Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

 
 
Erkältungsviren haben ihren Ursprung in Kamelen

Mögliches Szenario für MERS-Entwicklung

Erkältungsviren haben ihren Ursprung in Kamelen

Vier menschliche Coronaviren sind auf der ganzen Welt verbreitet und neben den bekannteren Rhinoviren verantwortlich für Erkältungen. Meist verlaufen diese Infektionen für den Menschen harmlos. Für eines der vier menschlichen Erkältungs-Coronaviren „HCoV-229E“ hat ein Team um Professor Dr. Christian Drosten, Institut für Virologie des Universitätsklinikums Bonn, nun den Ursprung gefunden – es stammt ebenso aus Kamelen wie das gefürchtete MERS-Virus. lesen

Curry-Inhaltsstoff Kurkumin als Entzündungshemmer

Kortison-ähnliche Wirkung

Curry-Inhaltsstoff Kurkumin als Entzündungshemmer

Kurkuma verleiht nicht nur Currypulvern seine kräftige gelbe Farbe - in dem Ingwerverwandten steckt mit Kurkumin auch ein wirksamer Entzündungshemmer, der ähnlich wie Kortison wirkt, jedoch ohne dessen Nebenwirkungen. Auf welche Weise Kurkumin entzündungshemmend wirkt, hat nun ein internationales Forscherteam herausgefunden. Die Erkenntnisse könnten dazu beitragen künftig neue, nebenwirkungsarme Medikamente gegen entzündliche Krankheiten wie Morbus Crohn zu entwickeln. lesen

Antidiabetische Kresse

Senföle aus Kapuzinerkresse

Antidiabetische Kresse

Kapuzinerkresse schmeckt nicht nur angenehm pikant – das in ihr enthaltene Senföl wirkt auch antidiabetisch, indem es den zellulären Zucker- und Entgiftungsstoffwechsel beeinflusst. Das zeigt eine aktuelle Studie zweier Leibniz-Institute. lesen

Wem nützt der Kaffee?

Typ-2-Diabetes-Risiko

Wem nützt der Kaffee?

Wer viel Kaffee trinkt, hat ein vermindertes Typ-2-Diabetes-Risiko. Dies gilt aber nicht für alle Menschen: Winzige Unterschiede im Erbgut legen fest, ob jemand vom Kaffeetrinken profitiert oder nicht. lesen

Das kleine ABC der Gifte

Tödliche Substanzen

Das kleine ABC der Gifte

Haben Sie sich schon einmal in einer zwischenmenschlichen Situation wiedergefunden, in der die Atmosphäre vergiftet war? Oder haben Sie selbst schon einmal einen giftigen Brief geschrieben? Was bedeutet „giftig“ eigentlich genau und in welchen Dimensionen bewegen sich die Substanzen, die man gemeinhin als giftig betrachtet? lesen

Schlüsselprotein hemmt Tumorwachstum

Tumorwachstum

Schlüsselprotein hemmt Tumorwachstum

Das Wachstum von Tumoren zu verlangsamen ist eine oft eingesetzte Behandlungsform bei Krebspatienten. Wie man die Aufgabe der Natürlichen Killerzellen medikamentös unterstützen kann, haben jetzt Forscher der Vetmeduni Wien untersucht. lesen

Wie die Herausforderung Klimawandel bewältigt werden kann

Positionspapier: Klimawandel

Wie die Herausforderung Klimawandel bewältigt werden kann

Das Deutsche Klima-Konsortium (DKK) hat ein Positionspapier mit dem Titel „Perspektiven für die Klimaforschung 2015 bis 2025“ veröffentlicht. Die drei zentralen Themen sind: Das Schließen von Lücken im Verständnis des Klimasystems, der Umgang mit Klimarisiken und die Rolle der Klimaforschung in der demokratischen Gesellschaft, mit dem Ziel, besser zugeschnittene Formen der Politikberatung zu entwickeln. lesen

Telomerase – Ein Enzym mit zwei Gesichtern

Krebs und Altersforschung

Telomerase – Ein Enzym mit zwei Gesichtern

Die Telomerase ist ein Enzym, das für die Unsterblichkeit von Zellen notwendig ist. Forscher haben nun ein neue Funktion der Telomerase aufgedeckt. Das Brisante dabei: die Aktivität des Enzyms wird auch von Krebszellen für ihr unkontrolliertes Wachstum benötigt. Diese Erkenntnis könnte dabei helfen, Unterschiede zwischen dem unkontrollierten Zellwachstum im Tumorgewebe und dem kontrollierten Zellwachstum im normalen Gewebe abzuleiten. lesen

Unternehmen bleiben führend dank Innovationsmanagement

Innovationsmanagement

Unternehmen bleiben führend dank Innovationsmanagement

Innovative Unternehmen haben im Wettbewerb die Nase vorn. Damit das Geld für die Innovationsbemühungen nicht zum Fenster hinausgeworfen wird, muss man diese Anstrengungen richtig steuern – eine klassische Managementaufgabe. Die Ansätze für das Innovationsmanagement sind jedoch sehr unterschiedlich. lesen

Auch beim Schlaf sind Bienen organisiert

Bienen

Auch beim Schlaf sind Bienen organisiert

Im Bienenstock herrscht strikte Arbeitsteilung. Das gilt auch für die Ruhephasen: Honigbienen schlafen nach Berufsgruppen getrennt, wie Forscher am Biozentrum der Uni Würzburg herausgefunden haben. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.