Worldwide China

Wissenschaft und Forschung

Fachwissen, Nachrichten und Produktmeldungen über Forschung & Entwicklung, Produkt- und Prozessentwicklung, Grundlagenforschung. Wissen was läuft.

Wie man maschinellem Lernen auf die Sprünge helfen kann

Computertechnologie in der Wissenschaft

Wie man maschinellem Lernen auf die Sprünge helfen kann

In der Forschung geht es immer stärker um gewaltige Datenmengen. Diese zu verarbeiten ist eine Stärke von Maschinellem Lernen (ML). Die Qualität der ML-Algorithmen ist stark von den zugrundeliegenden Trainingsdaten abhängig. Auf den Biotechnologietagen 2019 in Würzburg stellte Robin Röhm von der Firma Apheris AI vor, wie Daten gemeinsam genutzt werden können, ohne dass sie je den lokalen Speicherort wechseln. lesen

Das Spaghetti-Genom

Forscher kartieren Erbgut des „Pasta-Weizens“

Das Spaghetti-Genom

Etwa acht Kilogramm Nudeln isst der Durchschnittsdeutsche pro Jahr. In Italien sind es sogar rund 25 Kilogramm. Ein internationales Forscherteam hat die Pasta-Hauptzutat genetisch genau untersucht und nun das vollständige Genom des Hartweizens veröffentlicht. Das soll dabei helfen, die Pflanze durch gezielte Züchtung weiter zu optimieren. lesen

Mit diesem Clou gefriert Wasser nie zu Eis

„Gefangenes Wasser“

Mit diesem Clou gefriert Wasser nie zu Eis

Reines Wasser gefriert bei 0°C – das lernt jedes Kind in der Schule und das lässt sich vielfach in Natur und Haushalt nachvollziehen. Doch gibt es Wasser, das selbst bei minus 263 Grad Celsius, also nur 10 Grad über dem absoluten Nullpunkt, nicht zu Eis gefriert? Ja, das gibt es, sagen Forschende der ETH Zürich und der Universität Zürich. Mit welchem Clou es Ihnen gelang, ein solches Wasser herzustellen, warum das alles andere als einfach war und welche konkreten Anwendungen nun nahe liegen, lesen Sie hier. lesen

55 Millionen Lichtjahre entfernt: das erste Bild eines Schwarzen Lochs

Event-Horizon-Teleskop-Projekt

55 Millionen Lichtjahre entfernt: das erste Bild eines Schwarzen Lochs

Bereits im 18. Jahrhundert spekulierten Astronomen über dunkle Sterne, Albert Einsteins Relativitätstheorie gab einen physikalischen Unterbau zum Phänomen der Schwarzen Löcher. Doch erst im April 2019 konnten Wissenschaftler des Event-Horizon-Teleskop-Projekts das erste Bild eines solchen Schwarzen Loches präsentieren. Erfahren Sie in diesem Beitrag und einem Video, welcher Aufwand hierfür nötig war. lesen

Manipulation über Proteine im Sperma

Fliegenmännchen setzen Partnerinnen unter Druck

Manipulation über Proteine im Sperma

Bei der Fortpflanzung kennen männliche Fruchtfliegen kein Pardon: Sie manipulieren ihre Partnerin beim Sex über einen Chemiecocktail und verringern so die Chance, dass Konkurrenten zum Zug kommen. Welche Folgen das für die Fliegenweibchen hat und wie sich eine aufgezwungene monogame Lebensweise auf die Fliegen auswirkt, haben Forscher der Universität Münster und der schweizerischen Universität Lausanne untersucht. lesen

Nachwuchs für Naturwissenschaften begeistern

Science College

Nachwuchs für Naturwissenschaften begeistern

Das achte Jahr in Folge unterstützt die Amgen Foundation die Bildungseinrichtung „Science College Overbach“ in Jülich bei ihrem Vorhaben, den Nachwuchs für Naturwissenschaften zu begeistern: Dafür wurden erneut 10.000 Dollar gespendet. lesen

Bionik verschafft klaren Blick in trübem Wasser

Die Elefantenrüsselfisch-Kamera

Bionik verschafft klaren Blick in trübem Wasser

Wir sehen mit Licht, der Elefantenrüsselsfisch mit Elektrizität. Diese ungewöhnliche Art der Wahrnehmung haben nun Zoologen der Universität Bonn imitiert. Das Ergebnis: Eine Kamera, die auch in trüben Gewässern Gegenstände finden kann. lesen

Meta-Analyse: Wie viele Arten verlieren wir durch höhere Erträge?

Ertragssteigerungen und Biodiversität

Meta-Analyse: Wie viele Arten verlieren wir durch höhere Erträge?

Ob Zusammenlegung von Ackerflächen, höherer Pestizid- und Düngemittel-Einsatz oder mehr Tieren, die auf einer Fläche weiden – um die Erträge zu steigern, wird die Landwirtschaft zunehmend intensiviert. In welchem Maß der Ertrag dabei tatsächlich zunimmt und wie hoch gleichzeitig der Verlust an Biodiversität ausfällt, darüber ist bislang jedoch kaum etwas bekannt. Das hat ein internationales Forscherteam dazu bewogen mit einer Meta-Analyse genau auf diesen Zusammenhang zu fokussieren. lesen

Die unwirtliche Suche nach dem ältesten Eis der Erde

Forscher wollen Rätsel der Klimageschichte lösen

Die unwirtliche Suche nach dem ältesten Eis der Erde

Haben bereits vor einer Millionen Jahre Treibhausgase zu einem dramatischen Wandel des Klimageschehens geführt, in dessen Folge sich Eiszeiten und Warmperioden begannen, in viel kürzeren Zeitabständen abzulösen? Dieses Rätsel der Klimageschichte wollen Forscher lösen, indem sie nach dem ältesten Eis der Erde bohren – an einem der unwirtlichsten und unbelebtesten Orte der Welt. lesen

Mikroskopie im Körper: Darmspiegelung der Zukunft?

Endomikroskop für minimalinvasives In Vivo Imaging

Mikroskopie im Körper: Darmspiegelung der Zukunft?

Zur Diagnose von Erkrankungen ist es häufig notwendig, Gewebeproben unter dem Mikroskop zu beurteilen. Bei Darmspiegelungen werden z.B. Gewebeproben entnommen, um Darmkrebs oder entzündliche Darmerkrankungen bestenfalls auszuschließen. Nun haben Forscher ein Neues Verfahren entwickelt, das solche und andere Untersuchungen künftig deutlich vereinfachen könnte. Dazu haben sie die Technologie der Multiphotonen-Mikroskopie so weit miniaturisiert, dass sie endoskopisch eingesetzt werden kann. lesen

LABORPRAXIS-Newsletter Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.