Analyse von Zitronensäure mit 100% wässriger mobiler Phase

26.04.2016

Zitronensäure wird häufig als Aroma und zur Haltbarmachung von Getränken eingesetzt (E330). Wie bei vielen anderen Zusatzstoffen muss daher der Gehalt bestimmt werden. In dieser Applikation wird eine einfache und reproduzierbare HPLC-Methode zur Analyse vorgestellt.

Aufgrund des polaren Charakters der Zitronensäure, ist die hydrophobe Interaktion mit der stationären Phase bei Einsatz konventioneller RP-Chromatographie kaum ausgeprägt. Deshalb muss die Menge an organischem Eluenten so gering wie möglich sein.

Der Einsatz von 100% wässrigen Eluenten bei C18-Phasen ist von Vorteil um auch für polare Substanzen eine Retention zu erhalten. Aber genau das war für eine lange Zeit nicht realisierbar. YMC als Vorreiter in diesem Bereich, bot bereits in den frühen 80´ern die erste AQ-stabile C18-Phase an. Heutzutage ist auch eine moderne pH-stabile (U)HPLC-Phase mit dieser Eigenschaft verfügbar: YMC-Triart C18.

Mit einer YMC-Triart UHPLC-Säule und isokratischer Elution mit 20 mM Phosphorsäure wird die Analyse von Zitronensäure in Energy-drinks innerhalb von 3 Minuten ermöglicht. Klar zu erkennen ist die unterschiedliche Konzentration der Zitronensäure und Zusammensetzung der beiden Energy Drinks.

Zitronensäure

1 mg/mL

 

Zitronensäure in

Energy Drink 1

Zitronensäure in

Energy Drink 2

 

Säule: YMC-Triart C18, 1.9 µm Partikelgröße, 12 nm Porengröße, 50 mm Länge, 3 mm ID

Artikelnummer: TA12SP9-0503PT

Mobile Phase: 20 mM phosphoric acid

Flussrate: 0.425 mL/min

Temperatur: 37°C

UV Detektion: @ 220 nm

Injektionsvolumen: 2 µL

 

YMC-Triart C18

  • Langzeitstabil unter 100% wässrigen Bedingungen
  • Skalierbar von U(H)PLC zu präparativer LC
  • Hohe Beladbarkeit und Matrixtoleranz

 

Fragen Sie jetzt nach Ihrer YMC-Triart Testsäule!