Suchen

Forschen in Deutschland

Zehn Empfehlungen für die Wissenschaftspolitik

Seite: 5/10

Firmen zum Thema

Hochschulen zusammen mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen stärken

Universitäten und Fachhochschulen bilden das Rückgrat der Wissenschaftslandschaft. Fraunhofer ist enger als alle anderen deutschen Forschungsorganisationen mit Hochschulen verbunden. Viele Fraunhofer-Top-Wissenschaftler leiten in Personalunion sowohl einen Lehrstuhl als auch ein Institut. Ferner bildet Fraunhofer die Schnittstelle zwischen akademischer Forschung und der wirtschaftlichen Anwendung. Die finanzielle und strukturelle Stärkung der Hochschulen ist generell begrüßenswert. Doch sie muss immer zusammen mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen erfolgen und nicht auf deren Kosten. Dies gilt insbesondere dort, wo sich aufgrund der komplementären Aufgabenstellungen überzeugende Kooperationen und Innovationsnetze organisieren lassen. Außerdem müssen Grundlagenforschung und angewandte Forschung vielschichtiger und engmaschiger miteinander vernetzt werden. So lassen sich exzellente Ideen zügig in die Praxis umsetzen, Innovationen voranbringen sowie ein Rückfluss in die Lehre sicherstellen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42408766)