Suchen

Controller

Zu jeder Anwendung im Labor passend

Der interaktiv bedienbare Controller Vacuu Select eignet sich laut Hersteller Vacuubrand für alle Vakuum-Prozesse im Labor.

Firmen zum Thema

Controller Vacuu Select
Controller Vacuu Select
(Bild: Vacuubrand)

Er bietet dem Nutzer ein Bedienkonzept, das sich eng an den gängigen Anwendungen und Arbeitsabläufen im Labor orientiert. Die Eingaben erfolgen wie beim Smartphone über ein Touch-Display. Die Prozessschritte und Einstellungen zur Vakuumregelung können je nach Anwendung sehr unterschiedlich sein. Vacuu Select bietet für alle gängigen Anwendungen fertige Vakuumabläufe, die einfach gestartet oder auch angepasst werden können. Mit dem integrierten Anwendungseditor lassen sich auch individuelle Prozesse per drag and drop zusamenstellen. Einstellungen müssen nicht jedes Mal neu eingegeben werden, sondern können immer wieder abgerufen werden, heißt es aus der Firmenzentrale. Häufig verwendete Vakuumabläufe können im Favoritenmenü gesammelt werden.

Im Labor kommen Vakuumpumpen oft mit aggressiven Chemikalien in Kontakt. Durch den durchgängigen Einsatz chemiebeständiger Materialien soll gewährleistet werden, dass auch bei rauer Arbeitsumgebung keine Schäden am Gerät entstehen. Der Touchscreen ist aus robustem Glas gefertigt und die Sensorik dahinter so abgestimmt, dass sie sich mit Laborhandschuhen bedienen lässt.

Vacuu Select ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Als Kompakt-Controller enthält er alle notwendigen Anschlüsse für den sofortigen Einsatz an vorhandenen Vakuumquellen. Die Pumpstandversionen sind integrierte Komplettlösungen aus Controller, Sensor und einer der Vacuubrand-Chemie-Membranpumpen. In Kombination mit einer drehzahlgeregelten Vario-Pumpe sollen die Vorteile des neuen Controllers laut Firmenangaben am besten zur Geltung kommen. Punktgenaues Vakuum führt zu kürzesten Prozesszeiten. So sollen die Verdampfungsprozesse auf Knopfdruck vollautomatisch ablaufen, ohne manuelles Nachregeln. Zudem läuft die Pumpe nur so schnell wie nötig. Das soll zu geringeren Geräuschemissionen, reduziertem Energieverbrauch und verlängerten Wartungsintervallen führen. Für Anwendungen wie Gefriertrocknung oder Schlenk-Lines, die ein tieferes Vakuum als 1 mbar benötigen, stehen Paketlösungen für die Regelung im Feinvakuumbereich zur Verfügung.
Achema: Halle 4.1, Stand K49 und Halle 8.0, Stand F53

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45293050)