English China
Suchen

Sicherheitsschränke Zusätzliche Technik für Sicherheitsschränke der Q-Line

Redakteur: Dipl.-Chem. Marc Platthaus

Neben der Classic-Version der Q-Line von Asecos mit ihren in jeder Position arretierbaren Flügeltüren gibt es jetzt eine neue Pegasus-Variante mit zusätzlichem insbesondere ergonomischen Komfort: Mit asynchron gekoppeltem Türantrieb (AGT) und Türschließautomatik (TSA) ist die Ein- und Auslagerung leichtgängig möglich.

Firmen zum Thema

Der asynchron gekoppelte Türantrieb, die AGT-Technik, erlaubt es dem Nutzer, beide Flügel-Schranktüren mit nur einem Handgriff zu öffnen. Dafür sorgt eine gegeneinander gerichtete Kopplung der Öffnungsmechanismen beider Türhälften. Betätigt man die rechte Tür, öffnet sich die linke Seite gleichzeitig mit.

Die Schließung des Schrankes muss nicht mehr manuell angestoßen werden. Denn über einen integrierten Automatismus mit Zeitsensor schließen beide Türhälften nach 60 Sekunden selbsttätig. So ist gewährleistet, dass der Schrank bei Nichtbenutzung geschlossen bleibt. Vor dem Schließvorgang erfolgen ein optisches und ein akustisches Signal für den Nutzer.

Selbstverständlich sind in der neuen Q-Line Pegasus alle Vorteile der klassischen Q-Line enthalten. Beispielsweise sind die Transporthilfe Q-Mover sowie der serienmäßige unterfahrbare Sockel integriert. Auch das Mehrfarb-Konzept, bei dem die Schranktüren in sieben verschiedenen Farben ausgewählt werden können, liegt der Komfort-Variante zu Grunde.

(ID:35530830)