Suchen

Gasanalysatoren Zuverlässige Kontrolle von Schutzgasverpackungen

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Qualitätssicherung und stetig wachsende Ansprüche der Verbraucher erfordern eine regelmäßige Kontrolle von Schutzatmosphären in Verpackungen. Mit den neuen Gasanalysatoren der MAT1000-Serie bietet A.Krüss Optronic Lösungen für jeden Bedarf.

Firmen zum Thema

Die Gasanalysatoren der MAT1000-Serie
Die Gasanalysatoren der MAT1000-Serie
(Bild: A.Krüss Optronic)

Hersteller sensibler oder verderblicher Produkte müssen eine erstklassige Qualität über lange Zeiträume gewährleisten. Eine entscheidende Rolle spielt dabei das Verpacken unter Schutzatmosphäre, bei dem typischerweise Stickstoff (N2), Kohlendioxid (CO2) und Sauerstoff (O2) sowie ein Gemisch aus diesen Gasen eingesetzt werden – natürliche Bestandteile der Umgebungsluft, allerdings in veränderten Konzentrationen, die kontrolliert werden müssen. Für die Kontrolle von Schutzatmosphären sind Gasanalysatoren nötig, die schnell zuverlässige Messergebnisse liefern und sich unkompliziert in jeden Arbeitsprozess integrieren lassen – wie die neuen Geräte der MAT1000-Serie von A.Krüss Optronic. Der MAT1100 mit seiner elektrochemischen Sauerstoffzelle ist die richtige Wahl, wenn nur die Sauerstoff-Konzentration von Interesse ist oder ausschließlich mit Stickstoff begast wird. Der MAT1200 mit seinem zusätzlichen nichtdispersiven Infrarotsensor ist die wirtschaftliche Lösung für O2- und CO2-Messung. Der MAT1400 mit seinem Zirconiumdioxid-Sensor ist der Spezialist für schnelle, hochpräzise O2-Messung. Der MAT1500 verbindet die Vorteile des MAT1200 und MAT1400 und bietet sehr hohe Anwendungsbreite, Leistungsfähigkeit und Präzision. Mit allen Geräten wird nach dem Start der Messung die Probe eingesogen, und das TFT-Display zeigt die Messwerte für Sauerstoff, Kohlendioxid und Stickstoff sowie für den Luftdruck, den Gasdurchfluss und je nach Modell auch die Messzellen-Temperatur an. Es ist nur ein geringes Probenvolumen nötig, und stabile Messwerte liegen bereits nach durchschnittlich fünf bis zehn Sekunden vor. Ein optional erhältlicher Fußschalter zur Messauslösung ermöglicht bei Reihenuntersuchungen ein schnelles, ermüdungsfreies Arbeiten. Die Gasanalysatoren der MAT1000-Serie verfügen über eine selbsterklärende, übersichtliche Benutzeroberfläche, die auch nicht fachkundigem Personal eine intuitive, schnelle Bedienung des Gerätes via Touchscreen erlaubt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43948220)