Tischschüttler

Für Kohlendioxid-Brutschränke entwickelt

18.06.12 | Redakteur: Sigrid Rau

Dr. Daniel Brücher, Produktmanager Schüttler mit dem neuen Celltron-Tischschüttler für Kohlendioxid-Brutschränke.
Dr. Daniel Brücher, Produktmanager Schüttler mit dem neuen Celltron-Tischschüttler für Kohlendioxid-Brutschränke. (Bild: Achema Daily)

Den Einstieg in die geschüttelte Zellkultur ermöglicht Infors mit dem neuen Tischschüttler Celltron. Da sich Kultivierungsergebnisse im Vergleich zu statischen Inkubatoren durch aktive aber sanfte Durchmischung deutlich verbessern lassen, hat das Schweizer Unternehmen den neuen Schüttler speziell für die Verwendung in CO2-Brutschränken entwickelt. So kommt in dem System eine moderne Variante des Infors-HT-Magnetantriebs zum Einsatz, die keinen Treibriemen benötigt und wasserdicht vergossen ist. Speziell auf die Anforderungen von Zellkulturen zugeschnitten, ist der besonders schonende Antrieb mit sanftem Anlauf- und Bremsverhalten.

Durch Verwendung von Materialien wie ABS-Kunststoff und Edelstahl ist das System sehr gut für den Einsatz unter korrosiven Bedingungen bei CO2-Begasung geeignet und zeichnet sich durch seine Langlebigkeit aus. Das Gehäuse ist zudem mit einem Lackzusatz aus reinem, metallischen Silber versehen, der Mikroorganismen auf der Oberfläche zuverlässig abtötet. Infors betont, dass sich mit dieser zertifizierten antimikrobiellen Oberfläche die Keimzahl von Bakterien und Pilzen mindestens um den Faktor 105 reduzieren lässt.

Für den Antrieb des Schüttlers reichen 4W aus, wodurch praktisch keine Abwärme entsteht und konstante Temperaturen im Brutschrank gewährleistet sind. Die magnetische Bedieneinheit ist abnehmbar und kann außen am Brutschrank befestigt werden, wo sie jederzeit Einblick in den Betriebszustand gewährt. Dabei verfügt der Touch-Controller mit Timer-Funktion über moderne Sensortasten mit separatem Anzeigefeld.

Der neue Schüttler erlaubt die Kultivierung von Zellen in einem Drehzahlbereich von 20-200 rpm mit einer Regelgenauigkeit von ±1% der maximalen Geschwindigkeit. Er kann bis maximal 3,5 kg beladen und in einem Temperaturbereich von 4 bis 60 °C (Touch-Controller bis 45 °C) sowie einer Luftfeuchte bis 98% nicht kondensierend (Touch-Controller bis 60% rH) eingesetzt werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34173250 / ACHEMA)