Akquisition

Eppendorf erwirbt Dasgip-Gruppe

10.01.12 | Redakteur: Marc Platthaus

„Die Strategien und Firmenkulturen von Dasgip und Eppendorf passen hervorragend zusammen. Wir freuen uns darauf, unsere technische Expertise mit der breiten Vielfalt der Eppendorf-Lösungen für das Labor auf den Gebieten Liquid-, Sample- und Cell Handling zu verbinden“, sagt der Dasgip-Vorstandsvorsitzende Dr. Thomas Drescher. (Bild: Dasgip)
„Die Strategien und Firmenkulturen von Dasgip und Eppendorf passen hervorragend zusammen. Wir freuen uns darauf, unsere technische Expertise mit der breiten Vielfalt der Eppendorf-Lösungen für das Labor auf den Gebieten Liquid-, Sample- und Cell Handling zu verbinden“, sagt der Dasgip-Vorstandsvorsitzende Dr. Thomas Drescher. (Bild: Dasgip)

Die Akquisitionen in der Biotechnologie gehen weiter: Nachdem Sartorius im Dezember 2011 den Kauf des finnischen Liquid-Handling-Unternehmens Biohit abgeschlossen hat, gab Eppendorf im Januar 2012 den Erwerb der Dasgip-Gruppe bekannt.

Hamburg, Jülich – Die Akquisitionen in der Biotechnologie gehen weiter: Nachdem Sartorius im Dezember 2011 den Kauf des finnischen Liquid-Handling-Unternehmens Biohit abgeschlossen hat (LABORPRAXIS berichtete), gab Eppendorf im Januar 2012 den Erwerb der Dasgip-Gruppe bekannt. Dasgip ist auf den Gebieten Bioprozess- und Informationstechnologie tätig und unterhält Standorte in Jülich und Shrewsbury (Massachusetts/USA). In der Branche genießt es nach eigenen Aussagen ein hohes Ansehen für die Entwicklung und Fertigung von parallelen Bioreaktor-Systemen sowie innovativer Steuerungs- und Analyse-Software.

Eppendorfs Vorstandsvorsitzender, Dr. Dirk Ehlers, kommentierte die Transaktion wie folgt: „Dasgip ist eine strategisch wichtige Ergänzung für die Eppendorf Gruppe. Dasgips qualitativ hochwertige parallele Bioreaktoren und Software-Lösungen erweitern hervorragend das derzeitige Angebot unserer New-Brunswick-Produktlinien. Sie ermöglichen uns die Schaffung einer umfassenden Produktpalette für Bioprozess-Forschunganwendungen, -Entwicklung und -Skalierung von 30 mL bis 3.000 Liter. Darüber hinaus werden die fortschrittlichen Softwarekonzepte Dasgip als starkes Kompetenzzentrum in diesen Gebieten positionieren.“

Dasgips Vorstandsvorsitzender, Dr. Thomas Drescher, ergänzte: “Die Strategien und Firmenkulturen von DASGIP und Eppendorf passen hervorragend zusammen. Wir freuen uns darauf, unsere technische Expertise mit der breiten Vielfalt der Eppendorf-Lösungen für das Labor auf den Gebieten Liquid-, Sample- und Cell Handling zu verbinden. Mithilfe der erweiterten Vertriebs- und Servicemöglichkeiten der regionalen Eppendorf-Organisationen können die Dasgip-Produkte nunmehr erfolgreich alle bedeutenden Märkte weltweit erreichen.“

Die Transaktion wurde am 2. Januar 2012 vollzogen. Die finanziellen Konditionen wurden nicht bekannt gegeben.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 31151910 / Management)