Suchen

Bördelkappen Magnetische Bördelkappen zum Verschließen von Injektionsflaschen

| Redakteur: Doris Popp

Neben den magnetischen 20-mm-Aluminium-Bördelkappen für CTC-Autosampler mit einer zentralen Lochgöße von 10 mm stellt LABC-Labortechnik jetzt auch Sandwich–Dichtscheiben zur Verfügung.

Firmen zum Thema

Magnetischer Verschluss mit (ND20 und 10mm Alu-Lochkappe) und einer Sandwich-Dichtscheibe
Magnetischer Verschluss mit (ND20 und 10mm Alu-Lochkappe) und einer Sandwich-Dichtscheibe
(Bild: LABC-Labortechnik)

Magnetische Bördelkappen als Stahl- oder Bimetallbördelkappen zum Verschließen von Injektionsflaschen mit ND20-Bördelrand gab es bisher nur mit einer Lochgröße von 5 oder 8 mm. Zur Probennahme im Bypass einer Kontianlage mit einem ND20-Probestutzen ist für das Einstechen von zwei nebeneinanderliegenden Spritzenkanülen eine Lochgröße von 10 mm notwendig. LABC-Labortechnik unterlegte eine 20 mm Aluminium-Bördelkappe und der Lochgröße von 10 mm mit einem magnetischen Ring, der durch die eingelegte Dichtscheibe fixiert ist. Als Nebeneffekt lassen sich die magnetischen Aluminium-Kappen mit geringerem Kraftaufwand als herkömmliche Stahlkappen mit 8-mm-Loch verbördeln.

(ID:43886242)