Suchen

Großraum-Laborspüler

Mehr Kapazität und einfache Bestückung

Eine deutliche Effizienzsteigerung verspricht die neue Generation der Großraum-Laborspüler von Miele.

Firmen zum Thema

In den neuen Großraum-Laborspülern von Miele wird das Spülgut automatisch richtig positioniert.
In den neuen Großraum-Laborspülern von Miele wird das Spülgut automatisch richtig positioniert.
(Bild: Miele)

Dafür sollen innovative Komponenten sorgen wie eine drehzahlvariable Umwälzpumpe, die den Ressourcenverbrauch senkt, und das neue Easy-Load-System für die schnelle und komfortable Beladung der Geräte. Die neuen Laborspüler verfügen über 50 Prozent mehr Pumpenleistung als die Vorgänger-Geräte. Dadurch sollen sie beste Reinigungsergebnisse – auch bei schwierigen Anschmutzungen ermöglichen. In Kombination mit den optimierten Programmen wird Laborglas gleichzeitig materialschonend aufbereitet.

Die Umwälzpumpe passt die Pumpendrehzahl variabel an die Erfordernisse des jeweiligen Programmablaufs an. In der Reinigungsphase wird damit die volle Leistung erreicht und anschließend für die Spülung reduziert. Verbunden damit ist eine an die Beladung angepasste Senkung des Wasserbedarfs. Dadurch sind gegenüber den bisher verfügbaren Geräten, je nach Modell und Beladung, Verbrauchsreduzierungen von bis zu 27 Prozent beim Wasser und nahezu 30 Prozent bei der Chemie möglich. In allen Geräten kann sauberes, vollentsalztes Wasser aus der Schlussspülung in einem Tank zurückgehalten und im nächsten Programm wiederverwendet werden – entweder während der Reinigung und/oder in einer Zwischenspülung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45943646)