Suchen

Flüssig/Flüssig-Extraktionen Perfekt automatisiert

| Redakteur: Doris Popp

Ein zentraler Baustein zur Steigerung der Produktivität ist die Automatisierung der Probenvorbereitung mit dem Multi Purpose Sampler (MPS) von Gerstel.

Firmen zum Thema

Gerstel-Multi-Purpose-Sampler (MPS) ausgestattet mit Zentrifuge, mVAP und quickMix
Gerstel-Multi-Purpose-Sampler (MPS) ausgestattet mit Zentrifuge, mVAP und quickMix
(Bild: Gerstel)

Die Flüssig/Flüssig-Extraktion (LLE) bietet hierfür gute Ansätze: Die Proben werden in 2-, 4- oder 10-mL-Vials vorgelegt und auf dem Probenteller positioniert. Alle weiteren Schritte erledigt der MPS schnell, sicher und zuverlässig: Der MPS dosiert interne Standards, Extraktionspuffer und Lösemittel. Der Autosampler extrahiert, während die Probe im Quick-Mix perfekt geschüttelt und gemischt wird. Eine integrierte Zentrifuge sorgt für eine schnelle und bestmögliche Phasentrennung, heißt es in einer Pressemitteilung. Ob eine weitere Extraktion durchgeführt, der Extrakt filtriert oder unmittelbar ins GC/MS- oder LC/MS-System injiziert wird, entscheidet der Anwender per Mausklick. Ebenso kann die Probe im mVAP bis zur Trockene eingedampft werden, um den Rückstand in einem LC- bzw. GC-tauglichen Laufmittel aufzunehmen. Das Fazit der Experten von Gerstel: Aufgrund seiner vielen Optionen sowie der einfachen Handhabung von Hardware und Software erweist sich der MPS als ideales Werkzeug für die Automatisierung von Flüssig/Flüssig-Extraktionen.

(ID:44202496)