Suchen

Etiketten für kryogene Anwendungen Permanent haftend bei niedrigen Temperaturen

| Redakteur: Doris Popp

Die neuen Kryo-Etiketten von Mediaform Informationssysteme sind insbesondere für Anwendungsbereiche mit niedrigen Temperaturen z.B. zur Kennzeichnung von Reagenzgläsern, Röhrchen, Ampullen oder Kapillaren geeignet.

Firmen zum Thema

Etiketten für kryogene Anwendungen
Etiketten für kryogene Anwendungen
(Bild: dra schwartz)

Die Kryo-Etiketten zeichnen sich laut Unternehmensangaben durch eine dauerhafte Klebkraft und eine beständige Lesbarkeit aus. Die Kryo-Etiketten bestehen aus einer satinweißen, opaken Polyester-Folie und verfügen über eine hohe Dimensionsstabilität. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, halten sie kryogenen Tiefsttemperaturen von bis zu minus 196 °C stand, ebenso höheren Temperaturen bis plus 120 °C. Neben der Temperaturbeständigkeit verhalten sich die Kryo-Etiketten lösemittel-, feuchtigkeits- und UV-beständig. Selbst bei häufigen Einfrier- und Auftauzyklen haften die Etiketten sicher auf der Oberfläche und garantieren eine beständige Text- und Bildqualität.

(ID:46652115)