Mikro-Dosierpumpe

Hochpräzise Mikro-Dosierpumpe für das Fördern kritischer Medien

10.04.13 | Redakteur: Ilka Ottleben

Die Thomafluid-High-Tech-Taumelkolben-Mikro-Dosierpumpe mit Antriebssystem E-1500 MP.
Die Thomafluid-High-Tech-Taumelkolben-Mikro-Dosierpumpe mit Antriebssystem E-1500 MP. (Bild: Reichelt Chemietechnik)

Mit der Thomafluid-High-Tech-Taumelkolben-Mikro-Dosierpumpe stellt Reichelt Chemietechnik eine bewährte Generation von Mikro-Dosierpumpen her. Das mikroprozessorgesteuerte System fördert organische und anorganische Medien jeder Art, dünnflüssige Schlämme, Suspensionen, Emulsionen sowie viskose Lösungen bis zu 500 cP.

Mit der Thomafluid-High-Tech-Taumelkolben-Mikro-Dosierpumpe stellt Reichelt Chemietechnik eine bewährte Generation von Mikro-Dosierpumpen her. Das mikroprozessorgesteuerte System fördert organische und anorganische Medien jeder Art, dünnflüssige Schlämme, Suspensionen, Emulsionen sowie viskose Lösungen bis zu 500 cP. Überall dort, wo mit hochreinen Medien umgegangen wird, wie in der Biotechnologie, Biochemie, aber auch in der Mikroelektronik ist das Antriebssystem E-1500 MP die ideale Lösung, heißt es in einer Pressemeldung des Unternehmens. Aber auch zur Förderung von Reagenzien in der Analysenautomation wie auch bei der Zugabe von Treibstoffzusätzen (Additiven) bei der Herstellung von Benzin und Kraftstoffen. Die Pumpe bietet hochpräzise Förderleistungen im Bereich von 10 bis 150 ml/min. Alle medienberührenden Teile sind FDA-konform. Die Pumpe ist mikroprozessorgesteuert und mit einer RS232-Schnittstelle ausgerüstet sowie mit einem 25-poligen D-Stecker und kann somit über SPS angesteuert werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38886360 / Flüssigkeitspumpen)

 

Wissenschaft und Forschung mehr Artikel zum Thema finden Sie hier