Suchen

Stiftung Analytik Jena stiftet Fakultätspreise an Friedrich-Schiller-Universität Jena

| Redakteur: Doris Popp

Firmen zum Thema

Fakultätspreise im Gesamthöhe von 1000 Euro überreicht. Von links: Dekan Prof. Dr. Reinhard Gaupp, Tobias Janoschka – Preis für das beste Examen im Fach Chemie, Dr. Alf Liebmann (Analytik Jena).
Fakultätspreise im Gesamthöhe von 1000 Euro überreicht. Von links: Dekan Prof. Dr. Reinhard Gaupp, Tobias Janoschka – Preis für das beste Examen im Fach Chemie, Dr. Alf Liebmann (Analytik Jena).
(Bild: Jan-Peter Kasper, Pressestelle FSU Jena)

Jena - Als langjähriger Kooperationspartner der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät an der Friedrich-Schiller-Universität Jena hat Analytik Jena auch in 2012 wieder zwei der jährlichen Fakultätspreise gestiftet. Das Unternehmen stellte Preisgelder in einer Gesamthöhe von 1000 Euro für die beste Examensarbeit und die beste Promotion im Fach Chemie zur Verfügung. Im Rahmen der diesjährigen Absolventenfeier der Fakultät am 23. November 2012 wurden die Auszeichnungen überreicht.

Den mit 750 Euro dotierten Fakultätspreis für die beste Promotion erhielt Dr. Kristian Kempe für seine Dissertation zur Synthese von multifunktionalen Poly-2-Oxazolinen. Über ein Preisgeld in Höhe von 250 Euro für die beste Examensarbeit im vergangenen Studienjahr konnte sich Tobias Janoschka freuen. Er wurde für seine Diplomarbeit zur Synthese von Polymeren für organische Batterien geehrt.

Dr. Alf Liebmann, Leiter Product Department Optical Spectroscopy, überreichte im Namen des Unternehmens die symbolischen Schecks und beglückwünschte die Preisträger.

(ID:37139340)