Worldwide China

Bryotechnologie

Antikörper-Optimierung mittels Bryotechnologie

10.10.2008 | Redakteur: Olaf Spörkel

„Die Proteinproduktion in Moos bietet der pharmazeutischen Industrie die Möglichkeit, optimierte Proteine zu einem wettbewerbsfähigen Preis in einem neuen Produktionssystem herzustellen“, sagte Gregor Mirow, Geschäftsführer von greenovation Biotech.
„Die Proteinproduktion in Moos bietet der pharmazeutischen Industrie die Möglichkeit, optimierte Proteine zu einem wettbewerbsfähigen Preis in einem neuen Produktionssystem herzustellen“, sagte Gregor Mirow, Geschäftsführer von greenovation Biotech.

greenovation Biotech hat mit Merck Serono einen Vertrag zur Produktion und Verbesserung von Antikörpern im Rahmen der Bryotechnologie abgeschlossen.

Freiburg – greenovation Biotech hat mit Merck Serono ein Evaluierungsabkommen zur Optimierung und Produktion von Antikörpern in greenovations Produktionsplattform, der Bryotechnologie, geschlossen. „Wir sind stolz darauf, mit Merck Serono gemeinsam zu erarbeiten, welche Produktvorteile sich für Merck Seronos Antikörperkandidaten durch die Anwendung unserer Bryotechnologie und der damit veränderten Glykosylierung darstellen lassen“, sagt Gregor Mirow, Geschäftsführer von greenovation Biotech.

Seit 2005 erarbeitet greenovation Projekte für die Pharmaforschung, für die Proteine wie fucose- und xylosefreie Antikörper in greenovations Expressionssystem hergestellt werden. Die Antikörper mit humaner Zuckervariante, bei denen die pflanzenspezifischen Zuckerstrukturen vollständig entfernt wurden, weisen eine überlegene zelluläre Zytotoxizität (ADCC) auf. Dies führt zu einer erhöhten Wirksamkeit der Antikörper, zum Beispiel in der Krebstherapie.

Anwendungen des Glyko-Engineering

Basis der Produktionsplattform ist die von greenovation entwickelte Bryotechnologie. Rekombinante Antikörper und andere Glykoproteine können im Photobioreaktor zeit- und kostengünstig mit hoher Flexibilität und kontrollierter Zuckerstruktur produziert werden. Das Glyco-Engineering kann zum Beispiel eingesetzt werden, um Antikörper mit einem hohen Potenzial für die gezielte Zellzerstörung durch ADCC herzustellen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 273712 / Wissenschaft & Forschung)