Suchen

Affinitätsaufreinigungsprozess Aufreinigung von kameliden Schwere-Ketten-Antikörpern

| Redakteur: Doris Popp

Knauer Wissenschaftliche Geräte und 3B Pharmaceuticals haben das gemeinsame Forschungsprojekt „Kamelide Antikörper“ erfolgreich abgeschlossen.

Firmen zum Thema

Die vorteilhaften Eigenschaften von Schwere-Ketten-Antikörpern im Vergleich zu konventionellen Antikörpern
Die vorteilhaften Eigenschaften von Schwere-Ketten-Antikörpern im Vergleich zu konventionellen Antikörpern
(Bild: Knauer)

Durch das Zusammenspiel von 3B Pharmaceuticals Pur-Affin-Plattform sowie Knauers Expertise im Bereich Chromatografiesysteme und Säulenmaterialien, konnten beide Unternehmen einen Affinitätsprozess zur Aufreinigung von kameliden Schwere-Ketten-Antikörper entwickeln. Aufgrund ihres vergleichsweise niedrigen Molekulargewichts, ihrer hohen Stabilität und ihrer besseren Bioverfügbarkeit besitzen Schwerketten-Antikörper ein großes Potenzial für unterschiedliche Forschungsanwendungen und die Entwicklung neuer Therapeutika. Das Konsortium besteht aus fünf Projektpartnern in Industrie und Wissenschaft und wird von Prof. Katja Hanack von der Universität Potsdam geleitet. Das Projekt „Kamelide Antikörper“ wurde im Rahmen der BMBF-Innovationsinitiative „InnoProfile-Transfer“ gefördert, welches speziell mittelständische Unternehmen in der Region Berlin-Brandenburg unterstützt. Förderkennzeichen: 03IPT703. Projektwebsite: www.unternehmen-region.de/de/7563.php

(ID:44374230)