Worldwide China

Bio- & Pharmaanalytik

Methoden zum qualitativen und quantitativen Nukleinsäure- und Proteinnachweis bilden die zentralen Säulen der Bioanalytik. Das Spektrum an Technologien und Applikationen im Bereich der Genom-, Proteom- und Metabolomforschung wächst unaufhaltsam. In dem Special Bioanalytik zeigen wir Ihnen, welche Gerätelösungen derzeit auf dem Markt sind. Darüber hinaus stellen wir Ihnen Entwicklungen und neue Applikationen etablierter Verfahren vor.

Katastrophenhelfer: Elektronischer Rettungshund erschnüffelt Menschen

Miniatur-Gassensoren

Katastrophenhelfer: Elektronischer Rettungshund erschnüffelt Menschen

Züricher Forscher haben die nach eigenen Angaben mit Abstand kleinste und günstigste Apparatur, mit der Menschen am Geruch detektiert werden können, entwickelt. Sie kombiniert Miniatur-Gassensoren in einem Gerät mit kommerziellen Sensoren für CO2 und Feuchtigkeit und eignet sich für die Suche nach Personen, die bei einem Erdbeben oder von einer Lawine verschüttet worden sind. lesen

Studie belegt: Raucher schaden ihren Zähnen

Parodontitis

Studie belegt: Raucher schaden ihren Zähnen

Nicht nur für die Lunge und das Herz-Kreislauf-System stellt Rauchen eine Gefahr dar. Auch unsere Zähne können betroffen sein. Wie Zahnmediziner der Charité – Universitätsmedizin Berlin, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel jetzt berechnet haben, können weltweit mehr als 40 Millionen Fälle von Parodontitis auf Zigaretten zurückgeführt werden. lesen

Weniger ist mehr: Intelligente Gehirne setzen auf „Gewinnmaximierung“

Hirnstruktur & Intelligenz

Weniger ist mehr: Intelligente Gehirne setzen auf „Gewinnmaximierung“

Je intelligenter ein Mensch ist, desto weniger vernetzt sind die Nervenzellen in seiner Großhirnrinde. Zu diesem Ergebnis kommt ein internationales Forscherteam nach einer Studie mit einer besonderen Form der Magnetresonanztomografie, die Einblicke in die mikrostrukturelle Verschaltung des Gehirns erlaubt. Die Ergebnisse klingen auf den ersten Blick paradox, vereinen aber zuvor widersprüchliche Befunde. lesen

Übergewicht: Hungerndes Gehirn als Ursache?

Gestörte Hirn-Energiegewinnung

Übergewicht: Hungerndes Gehirn als Ursache?

Warum sind Diäten zur Gewichtsreduktion selten von dauerhaftem Erfolg geprägt und der so genannte Jojo-Effekt vielen Übergewichtigen ein allzu bekanntes Phänomen? Übergewichtige berichten oft, dass sie keine Sättigung wahrnehmen. Nun haben Forscher als mögliche Ursache für das fehlende Sättigungsgefühl eine gestörte Hirn-Energiegewinnung ausgemacht. Zudem hängen offenbar Psyche, Hirnenergiestoffwechsel und Körpergewichtsregulation eng miteinander zusammen, weshalb offenbar auch bei Übergewicht eine Verhaltenstherapie anstelle von Diätplänen Erfolg hat, berichten die Forscher. lesen

Mit Ballaststoffen und Fettsäuren Diabetes lindern und vorbeugen

Diabetes und Darmflora

Mit Ballaststoffen und Fettsäuren Diabetes lindern und vorbeugen

Neue Forschungsergebnisse sprechen dafür, dass sich das Mikrobiom im Darm durch eine ballaststoffreiche Ernährung oder die gezielte Zufuhr kurzkettiger Fettsäuren positiv beeinflussen lässt - und doe Darmflora künftig so auch Diabetes vorbeugen und lindern könnte. lesen

Klärung von Zellkulturen

Single-Use-Lösung

Klärung von Zellkulturen

Mit der neuen Stax-mAx-Plattform erweitert Pall Biotech sein Portfolio an Tiefenfiltern für die Ernte von Zellkulturen mit hoher Zelldichte. lesen

Mit bioinerter Oberfläche

Dish

Mit bioinerter Oberfläche

Das „µ-Dish 35 mm, high Bioinert“ von Ibidi eignet sich für die Langzeitkultur und hochauflösende Mikroskopie von Sphäroiden oder Suspensionszellen in einem Dish. lesen

Lücke zwischen elektronischen Pipetten und Pipettierrobotern geschlossen

Tester gesucht

Lücke zwischen elektronischen Pipetten und Pipettierrobotern geschlossen

Wenn im Labor das Probenaufkommen steigt, wird das manuelle Pipettieren schnell zum Engpass, der viel Zeit verschlingt und hohe Konzentration erfordert. Automatisierte Lösungen werden immer interessanter: Eine Liquid Handling Station platziert sich dabei zwischen manuellen Pipetten und komplexen Robotern. lesen

Immer neue Varianten eines Pilzes bedrohen Amphibienbestand

Amphibien-Killer Bd-Pilz

Immer neue Varianten eines Pilzes bedrohen Amphibienbestand

Woher stammt Batrachochytrium dendrobatidis? Der von Experten kurz „Bd“ genannte Pilz stellt eine Bedrohung für die die weltweiten Amphibienbestände dar. Ein internationales Forscherteam hat nun eindeutig bestimmt, dass der Erreger ursprünglich aus Asien stammt. Lesen Sie, welche Empfehlungen die Wissenschaftler geben, um die Bd-Gefahr für Amphibien zu verringern. lesen

Doppelschlag gegen hormonbelastetes Trinkwasser

Neue Filtertechnik

Doppelschlag gegen hormonbelastetes Trinkwasser

Im Körper sind sie für viele Prozesse verantwortlich, doch im Trinkwasser haben Hormone nichts zu suchen, können doch schon winzige Restkonzentrationen unsere Gesundheit gefährden. Die Hormone aus dem Wasser herauszufiltern ist alles andere als einfach. Mit einer neuen Technologie rücken Forscher des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ihnen nun zu Leibe. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.