Worldwide China

Bio- & Pharmaanalytik

Methoden zum qualitativen und quantitativen Nukleinsäure- und Proteinnachweis bilden die zentralen Säulen der Bioanalytik. Das Spektrum an Technologien und Applikationen im Bereich der Genom-, Proteom- und Metabolomforschung wächst unaufhaltsam. In dem Special Bioanalytik zeigen wir Ihnen, welche Gerätelösungen derzeit auf dem Markt sind. Darüber hinaus stellen wir Ihnen Entwicklungen und neue Applikationen etablierter Verfahren vor.

Salzige Haut und Neurodermitis

Allergische Immunreaktion untersucht

Salzige Haut und Neurodermitis

Salz ist lebenswichtig für den menschlichen Organismus – zu viel davon hingegen schädlich. Einen neuen Effekt von Salz auf den Menschen haben nun Forscher des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung beschrieben. Sie fanden Hinweise darauf, dass Salz offenbar allergische Immunreaktionen beeinflusst. Und in den Hautzellen von Neurodermitis-Patienten wiesen sie erhöhte Salzkonzentrationen nach. Der folgende Artikel erklärt die möglichen Zusammenhänge. lesen

Lebensstil: Raucher büßen Leistungspuffer ihres Gehirns ein

Geistige Leistungsfähigkeit und Lebensführung

Lebensstil: Raucher büßen Leistungspuffer ihres Gehirns ein

Viel Sport treiben, wenig Alkohol trinken und nicht rauchen gilt als gesunder Lebensstil. Wie stark sich unsere Lebensführung jedoch auch auf unser Gehirn und die geistige Leistungsfähigkeit auswirkt, hat ein internationales Forscherteam nun untersucht. Warum Raucher z.B. Alterungsprozesse des Gehirns schlechter kompensieren können, wie sich Sport und Alkoholkonsum auf die Gehirnstruktur auswirkt und wie überraschend klar sich darin auch ablesen lässt, wie stark ein Mensch in sein soziales Umfeld eingebunden ist, lesen Sie hier. lesen

Wie Salzstress bei Pflanzen gegen Alzheimer helfen könnte

Pflanzenprotein gegen Salzstress

Wie Salzstress bei Pflanzen gegen Alzheimer helfen könnte

Pflanzen können sehr widerstandsfähig sein. Ein neu entdecktes Protein hilft ihnen beispielsweise, salzige Böden besser auszuhalten. Bei der Untersuchung dieses Schutzeffekts fand ein internationales Team um Forscher des Leibniz-Forschungsinstituts für Molekulare Pharmakologie eine Gemeinsamkeit mit einem menschlichen Protein – ein möglicher neuer Forschungsansatz für die Alzheimerforschung. lesen

Physiologie: Geruch von Nahrung beeinflusst Lebenserwartung

Geruchssinn

Physiologie: Geruch von Nahrung beeinflusst Lebenserwartung

Lebensmittel verströmen allerlei Düfte – mal sind die Aromen sehr prominent, mal eher subtil. In jedem Fall lösen Nahrungsgerüche eine Reihe von physiologischen Prozessen aus, schon bevor wir die Lebensmittel zu uns nehmen. Und: Der Geruch von Nahrung bzw. dessen Wahrnehmung wirkt sich auch auf das Altern und damit auf die Lebenserwartung aus. Das zeigte ein Forscherteam nun am Beispiel des Fadenwurms. Ziel der Wissenschaftler: Den Einfluss der Wahrnehmung von Geruch auf Alterungsprozesse und Demenz-Erkrankungen besser zu verstehen. lesen

Ebola-Viren lenken Immunsystem mit Täuschkörpern ab

Überlebensstrategie von Ebola-Viren

Ebola-Viren lenken Immunsystem mit Täuschkörpern ab

Krankheitserreger liefern sich einen fortwährenden Kampf mit unserm Immunsystem. Eine spezielle Strategie gegen die körpereigene Abwehr haben nun Forscher der Universitäten Tübingen und Göttingen bei Ebola-Viren aufgedeckt. Sie bringen infizierte Zellen dazu, ein Ablenkungsmanöver einzuleiten, um das Immunsystem in die Irre zu führen. lesen

Computermodell sagt Entscheidungen von Menschen voraus

In den Kopf geschaut

Computermodell sagt Entscheidungen von Menschen voraus

Dass wir nicht frei in unseren Entscheidungen sind, sondern diese immer durch teils unbewusste Erfahrungen und Erinnerungen beeinflusst werden, dürfte den meisten Menschen klar sein. Doch wissen wie wir uns entscheiden, tun nur wir selbst. Ist das wirklich so? Basierend auf Kaufentscheidungen für Lebensmittel haben Forscher der ETH Zürich nun ein Computermodell entwickelt, dass Menschen quasi in den Kopf schaut und ihre Entscheidungen erstaunlich zuverlässig vorhersagt. lesen

Live im Labor: Genome Editing als neues Werkzeug der Pflanzenzüchtung

Mit molekularem „grünen Daumen“

Live im Labor: Genome Editing als neues Werkzeug der Pflanzenzüchtung

Am Julius Kühn-Institut, dem Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen in Deutschland, versucht eine junge Arbeitsgruppe, das Erbgut von Pflanzen gezielt zu verändern: Per Genome Editing. Sie wollen so auch mögliche Risiken der Technik erforschen. LABORPRAXIS hat das Team einen Tag besucht. lesen

So unterscheiden Sie einen grippalen Infekt von der Influenza

Bevölkerung kennt den Unterschied nicht

So unterscheiden Sie einen grippalen Infekt von der Influenza

Die Arztpraxen füllen sich zur Zeit mit Patienten mit „grippeähnlichen“ Symptomen. Doch ist es wirklich eine Grippe oder nur ein grippaler Infekt? Eine internationale Studie in Österreich, Belgien und Kroatien belegt: Viele kennen den Unterschied nicht. Was die Experten raten und warum aus ihrer Sicht eine Grippe-Impfung sinnvoll ist, lesen Sie in diesem Beitrag. lesen

Immunsystem verjüngt: Forscher drehen Uhr zurück

Casin wirkt auf blutbildende Stammzellen

Immunsystem verjüngt: Forscher drehen Uhr zurück

Mit zunehmendem Alter wird das Immunsystem immer schwächer – die Abwehrkräfte sinken, die Infektanfälligkeit nimmt zu, Impfungen, z.B. gegen Grippe, wirken weniger gut. Nun ist es Ulmer Forschern mithilfe der pharmakologischen Substanz Casin gelungen, das körpereigene Abwehrsystem im Mausmodell zu verjüngen. Die Substanz wirkt auf blutbildende Stammzellen die somit der Schlüssel zu starken Abwehrkräften sein könnten. lesen

Neutronen als neue Waffe gegen Krebs

Krebsforschung

Neutronen als neue Waffe gegen Krebs

Ihre zerstörungsfreie Natur macht Neutronenstrahlen zum idealen Werkzeug für die Analyse chemischer und biologischer Materialien. Dank zunehmend leistungsfähiger Bildgebungstechniken lässt sich so ein besseres Verständnis biologischer Systeme gewinnen – das könnte die Target-Identifizierung in der Medikamentenentwicklung revolutionieren. lesen

LABORPRAXIS-Newsletter Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.