Worldwide China

Bio- & Pharmaanalytik

Methoden zum qualitativen und quantitativen Nukleinsäure- und Proteinnachweis bilden die zentralen Säulen der Bioanalytik. Das Spektrum an Technologien und Applikationen im Bereich der Genom-, Proteom- und Metabolomforschung wächst unaufhaltsam. In dem Special Bioanalytik zeigen wir Ihnen, welche Gerätelösungen derzeit auf dem Markt sind. Darüber hinaus stellen wir Ihnen Entwicklungen und neue Applikationen etablierter Verfahren vor.

Das zweite Gesicht des Dopamins oder die Kehrseite des Glücks

Glückshormon Dopamin

Das zweite Gesicht des Dopamins oder die Kehrseite des Glücks

Glücklich verliebt oder unglücklich durch Liebeskummer. Dopamin gilt im Volksmund als Glückshormon. Doch Dopamin vermittelt nicht nur den positiven Beginn einer Belohnung, sondern auch ihr negatives Ende. lesen

Studie belegt: Regelmäßiger Verzehr von Walnüssen verbessert Darmflora

Menschliches Mikrobiom

Studie belegt: Regelmäßiger Verzehr von Walnüssen verbessert Darmflora

Durch regelmäßigen Walnussverzehr verbessert sich nicht nur der Cholesterinspiegel im Blut, sondern auch die Darmflora. Dies ist das Ergebnis einer Studie unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus Parhofer. Bereits in den vergangenen Jahren wurde in Studien gezeigt, dass regelmäßiger Verzehr von Walnüssen zu einem Abfall des Non-HDL-Cholesterins („schlechtes“ Cholesterin) führt. Nun folgt die Erkenntnis über die positiven Folgen für das Mikrobiom. lesen

Bornavirus als Auslöser für schwere Entzündungen des Gehirns

Enzephalitis-Erreger identifiziert

Bornavirus als Auslöser für schwere Entzündungen des Gehirns

Vertreter der Bornaviren stehen schon länger im Verdacht, eine oft tödlich endende Gehirnentzündung (akute Enzephalitis) beim Menschen auszulösen. Nun haben Untersuchungen des Friedrich-Loeffler-Instituts und mehrerer Unikliniken erstmals diesen Verdacht bestätigt: Sie wiesen das „klassische “ Bornavirus bei vier Patienten als sehr wahrscheinlichen Auslöser für die Erkrankung nach. lesen

ACE-Hemmer gegen Bluthochdruck: Vergleichsstudie nennt sicherere Alternative

Weniger Nebenwirkungen

ACE-Hemmer gegen Bluthochdruck: Vergleichsstudie nennt sicherere Alternative

Bis zu 40 Prozent mehr Menschen haben nach den neuen Richtlinien Bluthochdruck. Wem Bluthochdruck diagnostiziert wird, der bekommt häufig einen ACE-Hemmer verschrieben. Nachteil: Diese sind häufig mit Nebenwirkungen verbunden. Schlimmstenfalls können Patienten unter der Einnahme von ACE-Hemmern ein lebensbedrohliches Angio-Ödem entwickeln. Nun hat eine Vergleichsstudie des Inselspitals Bern gezeigt: Eine andere Wirkstoffklasse weist weniger Nebenwirkungen bei gleicher Wirksamkeit auf. lesen

Pille für den Mann: Hormonfreie Alternative soll Nebenwirkungen umgehen

Hormonfreie Verhütungspille

Pille für den Mann: Hormonfreie Alternative soll Nebenwirkungen umgehen

Die verbreitete Vorstellung, dass medikamentöse Verhütung allein Frauensache ist, könnte australischen Forschern zufolge bald auf den Kopf gestellt werden. Neueste Forschungsergebnisse der Monash University in Melbourne stellen eine hormonfreie Verhütungspille für den Mann in Aussicht. Diese neue „Pille für den Mann“ soll Libido und Fruchtbarkeit anders als hormonelle Präparate nicht beeinflussen. lesen

Offen für alles: Vollautomatische Diagnostik mit Kartuschen

Neue Labordiagnostik-Plattform

Offen für alles: Vollautomatische Diagnostik mit Kartuschen

In der Labordiagnostik gilt es, ohne viele manuelle Handgriffe, schnell Analyseergebnisse zu erzielen. Ein neuer vollautomatischer Analysator für die Molekulardiagnostik verspricht dies. lesen

Diagnostik mit temporären Tattoos

Tattoo-Elektroden aus dem Tintenstrahldrucker

Diagnostik mit temporären Tattoos

Elektroden sind für Diagnoseverfahren wie das Elektrokardiogramm (EKG) oder die Elektromyografie (EMG) essentiell. Nun haben Forscher Elektroden für das Langzeitmonitoring elektrischer Herz- oder Muskelimpulse in Form von temporären Tattoos entwickelt – hergestellt mit einem Tintenstrahldrucker. lesen

Cholesterin-Entzug: Warum Impfen gegen Helicobacter pylori nicht gelingt

Magenkeim überlistet Immunsystem

Cholesterin-Entzug: Warum Impfen gegen Helicobacter pylori nicht gelingt

Magenkeim im toten Winkel des Immunsystems: Helicobacter pylori ist Hauptursache von Entzündungen der Magenschleimhaut und Magengeschwüren. Der Erreger gilt zudem als größter Risikofaktor für Magenkrebs. Nun haben Forscher herausgefunden, dass Helicobacter pylori der Magenschleimhaut gezielt Cholesterin entzieht und so Angriffe des Immunsystems selbst aus nächster Nähe überlebt. Die Ergebnisse erklären auch, warum es bislang nicht gelang, einen Impfstoff gegen Helicobacter pylori zu entwickeln. lesen

Penicillin aus dem Computer

Prozessoptimierung im Bioreaktor

Penicillin aus dem Computer

Die Herstellung von Penicillin erfolgt in Bioreaktoren. Dort produziert ein spezieller Schimmelpilz in einem Nährmedium den begehrten Wirkstoff. Anders als bei rein synthetischen chemischen Prozessen ist die biologische Penicillin-Synthese sehr schwer zu modellieren. Doch genau das haben Forscher der TU Wien nun mit hoher Zuverlässigkeit geschafft. Dadurch lässt sich der Herstellungsprozess viel besser kontrollieren, heißt es von den Wissenschaftlern. lesen

Forscher beobachten Details der Schaltung des Ras-Proteins

Landläufige Annahme über GTP-Spaltung widerlegt

Forscher beobachten Details der Schaltung des Ras-Proteins

In der Wissenschaft gelten Annahmen oft so lange als sicher, bis ein Versuch das Gegenteil beweist. So auch im Fall des Ras-Proteins, das als molekularer Schalter eine wichtige Rolle bei der Zellteilung spielt und damit bei der Entstehung von Tumoren relevant sein könnte. Forscher der Ruhr-Universität Bochum haben nun eine verbreitete Annahme über den genauen Ablauf dieser Schaltung widerlegt und damit ein gesichertes Fundament für das Verständnis des Prozesses geliefert. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.