English China

Solid Phase Extraction Automatisierte SPE

Redakteur: Doris Popp

Der Gerstel-Multi-Purpose-Sampler (MPS robotic Pro) verfügt über eine modular erweiterbare SPE-Option (SPE II), bei der jede Probe mit einer neuen SPE-Kartusche aufbereitet wird.

Anbieter zum Thema

Der Gerstel-Multi-Purpose-Sampler (MPS robotic Pro) verfügt über eine modular erweiterbare SPE-Option.
Der Gerstel-Multi-Purpose-Sampler (MPS robotic Pro) verfügt über eine modular erweiterbare SPE-Option.
(Bild: Gerstel)

Manuelle Techniken der Solid Phase Extraction (SPE) erfordern meist viel Zeit und Geduld. Wiederfindung und Wiederholbarkeit können zudem Schwankungen unterliegen. Der Gerstel-Multi-Purpose-Sampler (MPS robotic Pro) verfügt über eine modular erweiterbare SPE-Option (SPE II), bei der jede Probe mit einer neuen SPE-Kartusche aufbereitet wird: Sämtliche SPE-Schritte lassen sich automatisieren und zeitsparend verschachteln. Die Probenvorbereitung erfolgt on- oder offline, die Dosierung definierter Volumina exakt und reproduzierbar, heißt es in einer Pressemitteilung von Gerstel. Injiziert wird wahlweise in ein GC- oder LC-System. Da das Eluat unter Druck und mittels einer Einmalkanüle in ein geschlossenes Vial überführt wird, verläuft die SPE sauber, verlust- und kontaminationsfrei. Konditionierung, Extraktion und Elution der Kartuschen erfolgen in einem Arbeitsablauf. Da es sich um normal dimensionierte 1-, 3-, oder 6- mL-SPE-Kartuschen handelt, lassen sich bewährte manuelle Methoden direkt übertragen, automatisieren und per Mausklick steuern – inklusive Probenvorbereitungsschritte.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45374073)