Worldwide China

Wasser- & Umweltanalytik

Wasseranalytik ist nicht gleich Wasseranalytik – Trinkwasser, Abwasser oder Prozesswasser, die Bandbreite an Messtechniken ist groß. Doch auch die Parameter und Substanzen, die bestimmt werden müssen, sind extrem vielfältig: CSB, pH oder TOC charakterisieren den Zustand eines Gewässers, daneben müssen gerade bei Fragen zur Wasserqualität auch Schadstoffbelastungen durch Schwermetalle, Keime oder Arzneimittelrückstände beantwortet werden. Unser Special beschreibt neben den Methoden zur Wasseranalytik aber auch den Einsatz von Wasser als Lösungsmittel im Labor.

32 Jahre nach Tschernobyl: Diese Waldpilze sind noch immer radioaktiv belastet

Folgen der Reaktorkatastrophe

32 Jahre nach Tschernobyl: Diese Waldpilze sind noch immer radioaktiv belastet

Am 26. April 1986 ereignete sich in Reaktor 4 des Kernkraftwerks Tschernobyl eine Explosion, die in ihrer Folge zu einer nuklearen Katastrophe führte. Teile des „Fallouts“ gingen auch über Deutschland nieder. 32 Jahre nach der Reaktorkatastrophe sind deren Auswirkungen noch immer in Deutschland zu beobachten. Das belegen Messergebnisse, die das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) in zwei aktuellen Berichten veröffentlicht hat. Vor allem einige Waldpilz-Arten sind demnach nach wie vor stark radioaktiv belastet. lesen

Experience Center präsentiert Luftfilterlösungen

Luftfilter

Experience Center präsentiert Luftfilterlösungen

Am Firmensitz in Reinfeld bei Hamburg hat Camfil sein neues Experience Center eröffnet. lesen

Wie Forscher multiresistente Keime aus dem Abwasser fischen

Antibiotikaresistente Bakterien

Wie Forscher multiresistente Keime aus dem Abwasser fischen

700 bis 800 t Antibiotika pro Jahr werden in Deutschland allein in der Humanmedizin verbraucht. Durch den hohen Einsatz von Antibiotika bilden allerdings immer mehr Bakterien Multiresistenzen, die eine medizinische Therapie bei einer Erkrankung erschweren. Über Abwässer gelangen die resistenten Erreger in die Umwelt und letztendlich zurück zum Menschen. Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) untersuchen im Verbundprojekt Hyreka die Verbreitung der Bakterien und bewerten Maßnahmen wie die Ultrafiltration, um sie effektiv aus dem aufbereiteten Abwasser zu entfernen. lesen

Was ist Mikroplastik in Kosmetik?

Fraunhofer-Studie

Was ist Mikroplastik in Kosmetik?

Auch wenn Kosmetikprodukte nicht zu den Hauptverursachern des Mikroplastiks in unseren Gewässern gehören, sind sie eine häufig genannte Quelle für Mikroplastikemissionen. Doch wie wird Mikroplastik in Kosmetikprodukten eingesetzt und welche Stoffe werden verwendet? Im Auftrag des Naturschutzbundes Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik dies in einer Studie untersucht. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse. lesen

PFCs in Neptuns Reich: Direkte UPLC-Analyse Perfluorierter Chemikalien

Wasseranalytik

PFCs in Neptuns Reich: Direkte UPLC-Analyse Perfluorierter Chemikalien

Aufgrund ihrer ubiquitären Natur, Persistenz und möglichen Toxizität werden Perfluorierter Chemikalien, kurz PFCs, weltweit von regulierenden Behörden in den Fokus genommen. Erfahren Sie mehr über die UPLC-Analyse der bekannten und auch neueren PFCs in umweltrelevanten Wasserproben nach der aktuellen ASTM International Standardmethode ASTM 7979-17. lesen

Der Lemur als Gärtner

Primaten verbreiten Pflanzensamen

Der Lemur als Gärtner

Es sind nicht immer die Insekten, die für die Verbreitung von Pflanzensamen sorgen. Bei der Samenausbreitung auf Madagaskar spielen Lemuren eine Schlüsselrolle. Ulmer Forscher haben jetzt eine spannende Ko-Evolution zwischen der madagassischen Pflanzenwelt und den Primaten entdeckt. Reife Früchte von Pflanzen, die auf Lemuren als Samenverbreiter angewiesen sind, locken die Tiere mit einem spezifischen Duft an. Im Gegenzug setzen die Primaten bei der Nahrungssuche verstärkt auf ihren Geruchssinn. lesen

Wie Kokosnüsse und Nanopartikel für sauberes Trinkwasser sorgen

Wasserfilter

Wie Kokosnüsse und Nanopartikel für sauberes Trinkwasser sorgen

Sauberes Wasser für alle – diesem Ziel haben sich zwei Unternehmen aus Sachsen-Anhalt verschrieben: Carbonit Filtertechnik und Nanostone Water setzen auf intelligente Materialien, um beste Trinkwasserqualität für Verbraucher und Industrie zu gewährleisten. Dabei geht jede der Firmen ihren ganz eigenen Weg – mit Kokosnüssen und Nanopartikeln. lesen

Abgasfahnen auf See kontrollieren

Messstationen für Schiffsabgase

Abgasfahnen auf See kontrollieren

Was auf den Straßen die Stickoxide sind, sind die Schwefelemissionen auf dem Meer. Um die strengen Grenzwerte einzuhalten, setzen Forscher vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) auf Kontrollstationen vor Ort. So soll in Nord- und Ostsee ein Messnetz für Schiffsabgase entstehen. lesen

Heimische Fischarten sind rückläufig

Invasive Arten vermehren sich

Heimische Fischarten sind rückläufig

Die Globalisierung macht auch nicht vor unseren Gewässern halt. Wie eine aktuelle Studie der Technischen Universität München vermehren sich Fischarten wie die Grundeln, die eigentlich in unseren Flüssen gebietsfremd sind, überproportional stark. Grund dafür ist aus Sicht der Forscher, dass diese Arten nicht so hohe Ansprüche an die Wasserqualität haben wie einige heimische Fischarten. lesen

Vibrionen in der Nordsee: Gefährlich für Mensch und Sylter Austern?

Keime im Klimawandel

Vibrionen in der Nordsee: Gefährlich für Mensch und Sylter Austern?

Der Sommer 2018 hat bereits einen Vorgeschmack auf wärmere Zeiten geliefert: Außergewöhnlich hohe Wassertemperaturen in Nord- und Ostsee brachten dabei nicht nur Badespaß. Infektionen durch krankheitserregende Keime wie Vibrionen, deren Vermehrung durch warme Wassertemperaturen begünstigt wird, wurden in diesem Jahr bereits vermehrt beobachtet. Müssen wir uns im Zuge des Klimawandels an diese neuen Risiken gewöhnen? Ein deutsch-französisches Forscherteam untersucht nun auf Helgoland, wie sich der Klimawandel auf bestimmte Bakterien auswirkt. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.