Suchen

Partikelgrößenanalyse Bestimmung der volumenbasierten Partikelgrößenverteilung in Emulsionen und Suspensionen

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Firmen zum Thema

Der neue Lumi-Reader PSA arbeitet auf Grundlage der Step-Technologie erstmals mit einer Mehrfachwellenlängenmethode. (Bild: LUM)
Der neue Lumi-Reader PSA arbeitet auf Grundlage der Step-Technologie erstmals mit einer Mehrfachwellenlängenmethode. (Bild: LUM)

Der neue Lumi-Reader PSA von LUM erlaubt erstmals die Bestimmung der volumenbasierten Partikelgrößenverteilung in Emulsionen und Suspensionen ohne Kenntnis der Brechungsindeces und ohne Annahme sphärischer und homogener Partikelformen. Das Messgerät arbeitet auf Grundlage der Step-Technologie, der Messung der orts- und zeitaufgelösten Extinktionsprofile, hier erstmals mit einer Mehrfachwellenlängenmethode. Die Bestimmung der Separationsgeschwindigkeitsverteilung als integrale Kenngröße für Änderungen in Partikelgröße und -dichte ist laut LUM aussagekräftiger als die Partikelgrößenverteilung. Da für die Geschwindigkeitsverteilung keinerlei Materialdaten benötigt werden, wird das Messgerät in der Qualitätskontrolle der Getränke-, Farben- und Keramikindustrie eingesetzt.

Analytica: Halle A1, Stand 526

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 32683880)