English China

Kalzium-Verbindung Einwertige Kalzium-Verbindung hergestellt

Redakteur: Olaf Spörkel

Chemiker der Universität Jena haben erstmals eine einwertige Kalzium-Verbindung hergestellt.

Anbieter zum Thema

Jena – Kalzium ist eines der am häufigsten vorkommenden Elemente der Erdkruste und kommt in gebundener Form in Kalkstein, Kreide, Gips oder in Knochen, Zähnen und Nervenzellen vor. Chemikern der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist es jetzt in Kooperation mit theoretischen Chemikern der ETH Zürich gelungen, eine stabile Kalzium-Verbindung zu isolieren und vollständig zu charakterisieren, in der das Kalzium nur eines seiner Elektronen einbringt. „Das ist ein überaus wichtiger Schritt in der Grundlagenforschung, denn bis jetzt galt die Herstellung von Kalzium mit einwertiger Oxidationsstufe als unmöglich“, sagt Prof. Dr. Matthias Westerhausen, Inhaber des Lehrstuhls für Anorganische Chemie I. „Die Präparation war nur unter extremem Wasser- und Luftausschluss möglich“, sagt Sven Krieck, der die Synthesen im Rahmen seiner Promotion durchgeführt hat. „Um mit den hochreaktiven Kalzium-Verbindungen arbeiten zu können, ohne dass sie durch Kontakt mit der Raumluft oxidieren und zerstört werden, nutzten wir die Schlenk-Technik“, berichtet der 26-Jährige. Die Arbeit mit den sich ständig in einer Schutzgasatmosphäre von Argon befindlichen Chemikalien bei Temperaturen um die -40 bis -60 Grad Celsius sei enorm zeitaufwendig gewesen. „Nachdem wir die gängige Annahme, dass Kalzium nicht einwertig vorkommen kann, widerlegt haben, wollen wir in Reaktivitätsstudien untersuchen, welches Potenzial in unserer Entdeckung steckt“, sagt Prof. Westerhausen. Er könnte sich durchaus vorstellen, dass der Einsatz als Reduktionsmittel für die Industrie interessant wäre. Ein Pluspunkt sei, dass Kalzium in allen seinen Verbindungen absolut ungiftig ist.

Originalveröffentlichung: Krieck, S. et al.: Stable Inverse Sandwich Complex with Unprecedented Organocalcium(I): Journal of the American Chemical Society 2009, 131, 2977-2985.

(ID:291380)