Suchen

Softwareplattform Für die 2D-Bildanalyse

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Mit der Leica Application Suite Advanced Fluorescence können Wissenschaftler nun 2D-Bildanalysen von Multikanalexperimenten durchführen. Zudem können Anwender von Weitfeldsystemen jetzt jederzeit und von überall auf das Bilderfassungssystem zugreifen.

Firmen zum Thema

Leica Application Suite Advanced Fluorescence (LAS AF) 4.0 ist die Softwareplattform für anspruchsvolle biomedizinische Forschung mit Weitfeld- und Konfokalmikroskopie. Die Abbildung zeigt das 2D-Analyse Modul bei der automatischen Zellkernzählung.
Leica Application Suite Advanced Fluorescence (LAS AF) 4.0 ist die Softwareplattform für anspruchsvolle biomedizinische Forschung mit Weitfeld- und Konfokalmikroskopie. Die Abbildung zeigt das 2D-Analyse Modul bei der automatischen Zellkernzählung.
(Bild: Leica Microsystems)

Für anspruchsvolle biomedizinische Forschung mit Weitfeld- und Konfokalmikroskopie hat Leica Microsystems nun die Version 4.0 der Softwareplattform Leica Application Suite Advanced Fluorescence (LAS-AF) auf den Markt gebracht. Mit LAS-AF können Wissenschaftler nun 2D-Bildanalysen von Multikanalexperimenten durchführen und die Umgebungsbedingungen eines Experiments vollständig kontrollieren. Zudem können Anwender von Weitfeldsystemen jetzt jederzeit und von überall auf das Bilderfassungssystem zugreifen. Der 2D-Bildanalyse-Assistent führt schrittweise durch die 2D-Bildanalyse. Durch die Verwendung separater Analysekänale für unterschiedliche Marker, können Proben mit mehreren Fluoreszenzmarkern in einem Arbeitsgang komplett analysiert werden. Optional besteht die Möglichkeit der Korrelation von Objekten, die in unterschiedlichen Erfassungskanälen identifiziert wurden, um z.B. die Anzahl von DNS-Strangbrüchen pro Zellkern zu zählen.

(ID:42740630)