Suchen

Datenmanagement von Genomdaten

Hochmoderne Speichertechnologie sichert sensible Genomdaten dauerhaft

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Automatische Sicherung für sensible Datensätze

Auch die Daten im Quantum-Archiv werden zuverlässig mit Funktionen für Management, Monitoring, Datenintegrität und Datensicherheit gesichert. Extended Data Life Management (EDLM), ein zentrales Feature von Quantum Tape-Archiven, lädt Tapes in regelmäßigen Abständen in spezielle Laufwerke und überprüft die Medien und die darauf gespeicherten Daten. Bei verdächtigen Medien werden die Daten automatisch auf eine frische Kassette kopiert, um die Integrität der Informationen zu gewährleisten.

„Wir haben es mit einigen der wertvollsten Datensätze weltweit zu tun“, so Fabbretti. „Stornext sichert uns Archivkapazitäten im Umfang von mehreren Petabyte, eine langfristige Datensicherung und die Möglichkeit, mühelos frühere Dateiversionen wiederherzustellen – und ist damit ein erfolgskritischer Bestandteil unserer Strategie.“

Bildergalerie

Skalierbarkeit gewährleistet Zukunftssicherheit

Die Fachbereiche Genomik und Proteomik entwickeln sich schnell weiter. Doch eines bleibt gleich: der rasche Anstieg der Datenbestände. Mit der skalierbaren Performance und Kapazität von Stornext kann das SIB allen künftigen Innovationen gelassen entgegenblicken. „Stornext hält nun schon seit über sechs Jahren mit unserem Wachstum Schritt. Wir wissen, dass wir im Bedarfsfall einfach weitere Disks hinzufügen können, um die Kapazität aufzustocken. Tatsächlich speichern und sichern wir mittlerweile nicht mehr nur unsere genomischen Daten auf Stornext, sondern auch allgemeine Datensätze mit medizinischen Forschungsdaten. Dabei ist uns sehr wichtig, dass wir mit dem System ggf. auch problemlos weitere Ebenen wie Cloud oder Object Storage einbinden können.“

Durch die langjährige Erfahrung mit genomischen Forschungsprojekten nimmt das SIB inzwischen auch eine Vorreiter- und Beraterrolle für kooperierende Partnerinstitute ein, die ihrerseits eigene IT-Programme für Life-Sciences-Projekte einführen möchten. „Mittlerweile holen sich die Leute bei uns Rat zur Wahl der geeigneten Technologie“, so Xenarios. „Die Entwicklung der biowissenschaftlichen Daten in den nächsten fünf Jahren ist unglaublich schwer abzuschätzen, zumal Ärzte die nächste Generation an Datenwissenschaftlern stellen werden. Daten sammeln sich extrem schnell an, und man kann nichts davon löschen. Mit Stornext lassen sich diese Informationen selbst auf lange Sicht kosteneffizient aufbewahren.“

* S. Estevez: Backup and DR Product Marketing Manager, Quantum Corporation, Neuilly-Sur-Seine/ Frankreich

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44031010)