Suchen

Pharmadispenser Kontinuierliches Dosieren von hochpotenten Wirkstoffen

| Redakteur: Doris Popp

Der neue Pharmadispenser 4VPHD6 erweitert die VPHD Dispenser-Serie im GMP-Design von Viscotec.

Firmen zum Thema

Anwendungsbeispiel kontinuierliches Dosieren mit dem 4VPHD6.
Anwendungsbeispiel kontinuierliches Dosieren mit dem 4VPHD6.
(Bild: Viscotec)

Mit dem neuen Dispenser ist es möglich, Kleinstmengen von 0,1 ml abzufüllen bzw. ab 0,2 ml pro Minute kontinuierlich zu dosieren. Der neue 4-stufige Dispenser 4VPHD6 ermöglicht durch eine zusätzliche Stufe das Dosieren bei einem Gegendruck von >20 bar. Das kann z.B. beim Einspritzen in HPLC-Anlagen erforderlich sein oder auch beim kontinuierlichen Dosieren eines Wirkstoffs in einen Extruder. Die Abfüllung bestimmter Pharmazeutika ist herausfordernd für die Dosiertechnologie. Dazu gehören beispielsweise quervernetzte Hyaluronsäure, schersensitive Zwischenprodukte wie proteinbeladene Lösungen, partikelbeladene, abrasive Pasten und hochpotente Wirkstoffe in Hormonpräparaten oder Chemotherapeutika. Mit dem 4VPHD6 lassen sich Förderströme von weniger als 0,2 ml/min bis 500 ml/min pulsationsfrei realisieren – für hochpräzise und prozesssichere Dosierergebnisse. Die Dosiergenauigkeit der Pharmadispenser liegt bei +/-1% und wird laut Firmenangaben in der Praxis oft unterschritten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45875697)