English China

Temperieren ohne Kältemittel Lauda beteiligt sich an Start-up

Quelle: Pressemitteilung Lauda Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG Lesedauer: 1 min

Das Start-up Magnotherm hat eine Kühllösung entwickelt, die ohne den Einsatz herkömmlicher Kältemittel auskommt. Der Temperierspezialist Lauda hat sich nun in einer Investitionsrunde am dem Darmstädter Unternehmen beteiligt.

Dr. Maximilian Fries und Timur Sirmann von Magnotherm, Dr. Gunther Wobser, Geschäftsführender Gesellschafter von Lauda (v.l.)
Dr. Maximilian Fries und Timur Sirmann von Magnotherm, Dr. Gunther Wobser, Geschäftsführender Gesellschafter von Lauda (v.l.)
(Bild: Magnotherm)

Gemeinsam mit weiteren Investoren hat sich der Temperierspezialist Lauda an dem Start-up Magnotherm beteiligt. Mit der damit abgeschlossenen Finanzierungsrunde über 5 Mio. Euro möchte das mehrfach ausgezeichnete Start-up den ersten nachhaltigen Kühlschrank in Serie fertigen. Über ihre Innovationstochter, die new.degree GmbH, verfolgt Lauda bereits seit der Gründung im Jahr 2019 die Entwicklung des vielversprechenden Start-ups aus Darmstadt. Den langjährigen Kontakt und die soeben getätigte Investition von mehr als 300.000 Euro wollen beide Unternehmen nutzen, um strategische Anknüpfungspunkte für gemeinsame Themen und Projekte zu finden.

Magnotherm wurde u.a. von den heutigen Geschäftsführern Dr. Maximilian Fries und Timur Sirmann aus der TU Darmstadt heraus gegründet und entwickelt nachhaltige Kühllösungen ohne den Einsatz der industrieüblichen – oft klimaschädlichen – Kältemittel. Das Start-up verwendet ein temperaturaktives, magnetisches Metall, das ein Wassergemisch herunterkühlt. Diese Technologie lässt sich prinzipiell für jede Art der Kühlung einsetzen – und hat damit das Interesse des Spezialisten für exakte Temperaturen geweckt: „Geräte von Lauda temperieren Anwendungen und Prozesse in den wichtigen Zukunftsbranchen auf der ganzen Welt“, erklärt der für Beteiligungen zustände Geschäftsführer, Dr. Mario Englert. Der Geschäftsführende Gesellschafter, Dr. Gunther Wobser, ergänzt: „Als Weltmarktführer wollen wir mit exakten Temperaturen gemeinsam die Welt verbessern – das ist unsere Vision und das setzen wir täglich konkret um. Zukünftig werden energieeffiziente Systeme benötigt, die Ressourcen schonen und klimaschädliche Emissionen minimieren. Magnotherm geht hier einen entscheidenden Schritt voran, der gut zu unserer Technologiekompetenz als Weltmarktführer passt. Mit unserer Beteiligung legen wir den Grundstein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Start-up und Industrie und können voneinander profitieren.“

(ID:49317271)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung