English China

Tipps für Führungskräfte

Loben ist einfach, tadeln ist schwer – Wie Sie Mitarbeitern kritisches Feedback geben

Seite: 3/3

Firma zum Thema

Das eigene Führungsverhalten hinterfragen

Fragen Sie sich, wenn ein Mitarbeiter sehr bockig oder ablehnend auf Ihre Aussagen reagiert, obwohl Sie diese angemessen formuliert haben: Welche Fehler habe ich in der Vergangenheit eventuell gemacht, oder was habe ich versäumt, so dass der Mitarbeiter so reagiert – z.B.:

„Nahm ich mir zu wenig Zeit für den Mitarbeiter? Suchte ich zu selten das Gespräch mit ihm?“

„Ließ ich ihn mit seinen Aufgaben allein? Gewährte ich ihm zu wenig Unterstützung?“

„Habe ich das von ihm Geleistete nicht ausreichend gewürdigt? Monetär, verbal oder emotional?“

„Vermittelte ich ihm das Gefühl, er werde nur als Arbeitskraft und nicht auch als Mensch wahrgenommen?“

Das können Sie den Mitarbeiter übrigens auch direkt fragen. Beispielsweise mit den Worten: „Ich habe den Eindruck, dass Sie auf meine Rückmeldung eher reserviert reagieren. Trifft das zu?“ Angenommen der Mitarbeiter antwortet: „Ja“. Dann sollten Sie weiterfragen: „Warum?“.

Denn dann landen Sie sozusagen automatisch in einem Gespräch mit Ihrem Mitarbeiter darüber, was ihre (Arbeits-)Beziehung belastet und können diese wieder auf eine gesunde Basis stellen.

* Die Autorin arbeitet als Trainerin und Beraterin für die Managementberatung Müllerschön, Starzeln bei Tübingen (www.muellerschoen-beratung.de). Sie ist auf das Themenfeld Personalauswahl, -diagnostik und -entwicklung spezialisiert.

(ID:44238598)