English China

HPLC Nachweis von NDELA und Formaldehyd

Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

In Kosmetika, etwa in Mascaras und Hautpflegemitteln, finden sich zum Teil sehr hohe Konzentrationen der kanzerogenen Verbindung N-Nitrosodiethanolamin (NDELA) sowie freies Formaldehyd. LCTech bietet Module für den Nachweis von NDELA nach der Methode ISO/DIS 10130 und Formaldehyd auf einem Gerät.

Anbieter zum Thema

So stehe mit dem UVE, einem UV-Derivatisierungsmodul, ein kostengünstiges System zur photochemischen Spaltung der N-Nitroso-Bindung zur Verfügung. Die anschließende Nachsäulenderivatisierung durch das Griess-Reagenz erfolgt über das einstufige Pinnacle PCX System von Pickering Laboratories.

Beide Systeme lassen sich sofort in jedes bestehende HPLC-System integrieren und wandeln es zu einem NDELA-Analysator um. Darüber hinaus reichen wenige Handgriffe, um das Pinnacle PCX für die Analytik von Formaldehyd umzurüsten. Nach der Methode K84.00-7(EG) erfolgt hier erst die chromatographische Trennung an der HPLC-Säule und dann die Derivatisierung.

(ID:314782)