Worldwide China

Chemieschlauch

Neuer hochresistenter Chemieschlauch aus MFA

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Die Thomafluid-High-Tech-Chemie-Schläuche aus MFA (modifiziertes Fluoralkoxy) sind universelle einsetzbar.
Bildergalerie: 1 Bild
Die Thomafluid-High-Tech-Chemie-Schläuche aus MFA (modifiziertes Fluoralkoxy) sind universelle einsetzbar. (Bild: Reichelt Chemietechnik)

Reichelt Chemietechnik bietet mit dem universellen sowie hochresistenten Thomafluid High-Tech-Chemie-Schlauch aus MFA (modifiziertes Fluoralkoxy) einen thermisch wie auch mechanisch extrem belastbaren Chemieschlauch zum Leiten von Medien in der Chemietechnik, der Umwelttechnik, der Hygienetechnik, der Halbleitertechnik, der Prozess- und Verfahrenstechnik sowie der Biotechnologie. Die Schläuche finden insbesondere Anwendung in der Reinstanalytik der Biochemie und Biotechnologie sowie für Reinsträume in der Halbleitertechnik.

Der neu entwickelte Fluorkunststoff besitzt eine überaus große Resistenz gegenüber den meisten aggressiven Medien wie anorganische Alkalien, oxidierende Säuren wie auch organische Medien, so z.B. Kohlenwasserstoffe, Anhydride, Ester, Ether, Ketone, Peroxide usw. Der Schlauch ist absolut glasklar, somit kann er innerhalb der Verfahrensprozesse als Sichtleitung oder Steigrohr eingesetzt werden. Seine Temperaturgrenze liegt bei +240 °C.

Der Schlauch weist innen und außen eine extrem glatte Oberfläche auf, seine Feuchtigkeitsaufnahme ist ausgesprochen gering. Ferner zeichnet er sich durch geringste Diffusionswerte aus, er ist annähernd gasdicht, betont der Hersteller. Weitere Infos finden Sie hier: MFA Chemieschlauch

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32326550 / Labortechnik)