English China

Bio-mimetischer Katalysator

Neuer Katalysator für Gas-to-Liquid-Verfahren

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Darüber hinaus konnten die Forscher zeigen, dass eine eindeutige Verknüpfung der Struktur der aktiven Zentren mit ihrer katalytischen Aktivität besteht. Dies mache den Zeolith zu einem „mehr als vielversprechenden“ Material, um das Ziel einer mit enzymatischen Systemen vergleichbaren katalytischen Aktivität und Selektivität zu erreichen, so der Münchner Forscher.

Gas-to-Liquid

Gas-to-Liquid-Technologien wandeln Methan, den Hauptbestandteil von Erdgas, zu sogenanntem Synthesegas um. Aus diesem werden anschließend Methanol und Kohlenwasserstoffe hergestellt, die an chemischen Anlagen oder Kraftstoffunternehmen in der ganzen Welt ausgeliefert werden können.

Bildergalerie

Gas-to-Liquid-Technologien sind bisher nur in sehr großen Anlagen effizient durchführbar. Für die wirtschaftliche Verarbeitung von Methan aus kleineren Quellen an entfernten Standorten steht trotz vieler Forschungsanstrengungen derzeit keine Gas-to-Liquid-Chemie zur Verfügung.

Von allen konzeptionell vielversprechenden Verfahren zur direkten Umwandlung von Methan in kleinerem Maßstab scheint den Münchner Forschern die partielle Oxidation zu Methanol die praktikabelste zu sein. Aufgrund der niedrigeren Betriebstemperaturen ist das Verfahren sicher und energieeffizienter als andere.

(ID:43490699)