Worldwide China

Prozessüberwachung

Restgasanalysen in Vakuumsystemen

| Redakteur: Doris Popp

Leyspec
Leyspec (Bild: Leybold)

Für eine effiziente Restgasanalyse in Vakuumsystemen hat Leybold die Leyspec-Produktreihe entwickelt.

Die Produktreihe ist in sechs Varianten erhältlich und damit prädestiniert für alle grundlegenden und erweiterten Restgasanalyseverfahren in anspruchsvollen Hoch- und Ultrahochvakuumanwendungen. Durch ihre kompakte Größe und flexible Montierbarkeit eignet sie sich für unterschiedliche Einbausituationen und Messaufgaben in der Forschung und Industrie. Das Gerät ist für eine moderne und nachhaltige Prozessüberwachung ausgelegt und verbindet laut Firmenangaben ein unkompliziertes Handling mit hoher Nachweisempfindlichkeit. Ausgestattet mit einem integrierten Display lässt sich die Leyspec-Produktreihe einfach und ergonomisch bedienen: Per Knopfdruck können sich Anwender etwa die Partialdrücke der relevanten Gase anzeigen lassen. Ist der Anwender an einem zusätzlichen Gas in seinem Prozess interessiert, lässt sich ein weiterer Kanal individuell damit belegen.

Die Leyspec-Software, die ein Bestandteil des Produktangebotes ist, unterstützt die Bedienbarkeit der Leyspec-Modelle und ermöglicht zudem eine breite Palette von Anwendungen – von einfachen Operationen bis hin zu komplexen Analysen. Über die Software werden den Usern dabei unterschiedliche Analysemöglichkeiten angeboten, aus denen ausgewählt werden kann. So sind zusätzliche Prüfverfahren und Funktionalitäten vorinstalliert, wie etwa der Heliumlecktest oder das Einstellen von Warnungen und Fehlergrenzwerten für bestimmte Gase. Einfache Gasanalysen lassen sich durchführen, ohne den Leyspec an einen Computer anzuschließen. Mit der neuen Leyspec-Serie will Leybold für alle Anwendungen in der Massenspektrometrie die perfekte Lösung bieten.

Mit Blick auf die Restgasanalyse hält die Produktpalette, je nach Prozessanforderung, Lösungen für 100, 200 oder 300 amu (atomare Masseneinheiten) bereit. Die Ausführung Leyspec view eignet sich schwerpunktmäßig für Restgasanalysen in Hochvakuum-Pumpständen, in Forschungs- und Entwicklungs-Anwendungen sowie für Umwelt- und Gasverunreinigungs-Analysen. Dagegen ist die Leyspec-ultra-Variante eher für anspruchsvolle Restgasanalysen mit höherer Empfindlichkeit, die zuverlässige Erkennung von sehr niedrigen Partialdrücken sowie für höhere Ausheiztemperaturen ausgelegt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45607763 / Wasser- & Umweltanalytik)