English China

Bioabbaubarer Einmalhandschuh Schützt Hand, schont Umwelt

Quelle: Pressemitteilung

Handschutz ohne Umweltbelastung – diesen Weg versucht Ampri mit den biologisch Abbaubaren Nitrilhandschuhen Nature Glove zu gehen. Die Einwegartikel zersetzen sich rund 400 Mal schneller als herkömmliche Nitrilhandschuhe und reduzieren somit die Umweltbelastung durch Laborabfall.

Anbieter zum Thema

Bioabbaubare Nitrilhandschuhe von Ampri
Bioabbaubare Nitrilhandschuhe von Ampri
(Bild: Ampri)

Kunststoffmüll im Labor ist nicht komplett vermeidbar. Aber er lässt sich reduzieren oder umweltfreundlicher machen. So bietet etwa die Ampri Handelsgesellschaft mit dem Nature Glove einen biologisch abbaubaren Einmalhandschuh aus Nitril, dessen Abbauprozess direkt nach der Entsorgung beginnt. Besonders für die Bereiche Food-Handling, Medizin/Pflege, Kosmetik oder auch im industriellen Einsatz ist dieser biologisch abbaubare Nitrilhandschuh eine sehr gute Alternative heißt es vom Unternehmen. Der Handschuh benötigt laut Herstellerangaben 695 Tage bis zur vollständigen Zersetzung. Ein normaler Nitrilhandschuh wäre erst nach ca. 800 Jahren vollständig abgebaut.

Da der Verrottungsprozess des Nature Glove direkt mit der Entsorgung beginnt, hat der Handschuh bis zur Verbrennung auf der Deponie bereits Masse abgebaut. Ebenfalls setzt der Handschuh bei der Verbrennung Methan frei, was wiederum die gewonnene Energie erhöht heißt es in einer Pressemeldung. Im Fall einer biologischen oder chemischen Kontamination muss der Handschuh selbstverständlich fachgerecht über den Sondermüll entsorgt werden (mit Nachweis Chemikalien- oder Krankenhaussonderabfall) und darf nicht über den normalen Haus- oder Kompostmüll beseitigt werden.

Wie funktioniert der biologische Abbau von Kunststoffen?

Für die biologische Abbaubarkeit von Kunststoffen spielt die Rohstoffherkunft keine Rolle. Es ist also egal, ob fossile oder nachwachsende Rohstoffe bei der Herstellung des Produkts verwendet wurden. Entscheidend dafür, ob ein Material biologisch abbaubar ist, ist ausschließlich seine chemische Struktur. Nur wenn Mikroorganismen und Pilze bzw. deren Enzyme die Kunststoffmoleküle spalten und vollständig verstoffwechseln können, ist das Material auch biologisch abbaubar. Der biologische Abbau des Nature Glove beginnt, sobald der Einmalhandschuh unter sauerstoffarmen Bedingungen entsorgt wurde, beispielsweise auf Mülldeponien. Normalerweise ist Nitril weniger gut abbaubar, da anaerobe Bodenmikroben wenig natürliche Affinität zum Polymer haben. Der Nature Glove verwendet jedoch die Enviro Technology (MET), die den biologischen Abbau von Nitril in Aktiv-Deponien unter sauerstoffarmen Bedingungen durch natürlich vorkommende mikrobielle Aktivität sowie entsprechend ähnlichen Umständen beschleunigt, heißt es von Ampri.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47957153)