Suchen

Schwefeldioxid-Emissionsmessung Schwefeldioxid im ppm-Bereich messen

| Redakteur: Doris Popp

Der Sensor Smartmodul Flowevo SO2 von Smartgas verfügt über einen Messbereich von 2000 ppm.

Firmen zum Thema

Der Smartmodul-Flowevo-Sensor für die SO2-Messung im Bereich von 0-2000 ppm.
Der Smartmodul-Flowevo-Sensor für die SO2-Messung im Bereich von 0-2000 ppm.
(Bild: Smartgas)

Das farblose, gesundheitsschädliche Gas Schwefeldioxid entsteht vor allem bei der Verbrennung schwefelhaltiger fossiler Brennstoffe. Eine der Hauptquellen von Schwefeldioxid sind industrielle und gewerbliche Energie- und Wärmegewinnungsanlagen. Eine präzise Emissionsmessung ist daher unerlässlich.

Die nichtdispersiven Infrarot-Gassensoren (NDIR) der Smartmodul-Flowevo-Serie für die Emissionsmessung sind laut Hersteller Smartgas hierfür die perfekte Wahl. Sie vereinen eine hohe Messgenauigkeit mit einer kompakten Bauform und unkompliziertem Handling. Der Sensor Smartmodul Flowevo SO2 mit einem Messbereich von 2000 ppm zeichnet sich durch eine hohe Langzeitstabilität, Wiederholbarkeit und Zuverlässigkeit aus. Dank Zwei-Strahl-Technologie ist die Drift besonders gering. Per UART-Schnittstelle und Modbus-Datenprotokoll können die Konzentrationssignale als Echtwert ausgelesen werden. Eine nachgelagerte Verrechnung ist nicht erforderlich.

Der kompakte Sensor wird fertig kalibriert und temperaturkompensiert als Plug&Play-Lösung ausgeliefert. Damit lässt er sich direkt aus der Verpackung in OEM-Systeme integrieren. Zusammen mit anderen Flowevo-Sensoren lassen sich Komplettlösungen für die Messung von CO, CO2, Kohlenwasserstoffen usw. realisieren.

(ID:45136020)