English China
Suchen

Lebenswissenschaften Zeiss Axio Observer Mikroskope

Redakteur: Jan Boxberger

Zeiss präsentiert heute eine neue inverse Mikroskopplattform für Forschung in den Lebenswissenschaften. Die Zeiss Axio Observer Familie bildet mit drei stabilen und modularen Mikroskopstativen die Grundlage für flexible und effiziente Bildverarbeitung.

Firmen zum Thema

Die Zeiss Axio Observer Familie bildet mit drei stabilen und modularen Mikroskopstativen die Grundlage für flexible und effiziente Bildverarbeitung.
Die Zeiss Axio Observer Familie bildet mit drei stabilen und modularen Mikroskopstativen die Grundlage für flexible und effiziente Bildverarbeitung.
(Bild: Zeiss)

Wissenschaftler erhalten reproduzierbare Resultate und qualitativ hochwertige Bilddaten von einer Vielzahl an Proben unter verschiedenen experimentellen Bedingungen. Zeiss Axio Observer kombiniert bewährte Zeiss Optik mit neuen Automationsoptionen und erlaubt Forschern, selbst anspruchsvollste multimodale Bildaufnahmen von lebenden und fixierten Proben durchzuführen.

Mit Autocorr passen sich Immersionsobjektive automatisch an unterschiedliche Probenträger und wechselnde Bildaufnahmebedingungen an. Die Korrektur von sphärischen Aberrationen resultiert in verbessertem Kontrast, höherer Auflösung und effizienterer Fluoreszenzdetektion. Die neue Autoimmersion, die eine stabile Wasserimmersion ohne traditionelle Probleme wie Verdunstung oder Blasenbildung aufbaut und aufrecht erhält, arbeitet auch mit mehreren Wasserimmersionsobjektiven im Objektivrevolver.

Definite Focus.2 ist ein neuartiger Hardware-Fokus der vollautomatisch den Fokus-Drift kompensiert und stabile Bildaufnahme über lange Zeiträume sowie in anspruchsvollen Multi-Positions-Experimenten ermöglicht. In Kombination mit der neuesten Generation der Mehrfarb-LED-Lichtquelle Colibri 7, die bis zu sieben Anregungswellenlängen unterstützt, und der neuen Virtual Filter Technologie erlaubt Zeiss Axio Observer ultraschnelle Fluoreszenzaufnahmen mit hoher spektraler Flexibilität.

Bildergalerie

Zeiss Axio Observer bietet zahlreiche Schnittstellen für diverse Aufnahmetechnologien: Weitfeld-Durchlichtmikroskopie, optische 3D Schnittverfahren mit Apotome.2, schnelle und sensitive konfokale Superauflösungsmikroskopie mit Zeiss LSM 880 und Airyscan, und strukturierte Beleuchtung sowie Photoaktivierte Lokalisationsmikroskopie mit Elyra PS.1.

Die neue Zeiss Axio Observer Plattform wird durch ZEN Bildverarbeitungssoftware kontrolliert. Die aktuelle Version ZEN 2.3 sorgt für eine nahtlose Integration aller neuen Features und unterstützt komfortable Einrichtung von Experimenten mit Software-Assistenten, Aufnahme großer Datenmengen, und Datenprozessierung in 2D und 3D inklusive einer leistungsfähigen Grafikkartengestützten 3D Dekonvolution. Dank der Unterstützung offener Schnittstellen und Skripterstellung lässt sich Axio Observer selbst in komplexe Laborumgebungen und Workflows integrieren. Experimentdaten lassen sich leicht in eine Vielzahl an Dateiformaten und Drittanbieter-Software exportieren.

(ID:44516057)