Worldwide China

Zukauf

Anton Paar hat Quantachrome übernommen

| Redakteur: Doris Popp

Bei der Unterzeichnung der Übernahme: Friedrich Santner, CEO der Anton-Paar-Gruppe; Lauren Spector und Scott Lowell, Quantachrome (v.l.n.r.)
Bei der Unterzeichnung der Übernahme: Friedrich Santner, CEO der Anton-Paar-Gruppe; Lauren Spector und Scott Lowell, Quantachrome (v.l.n.r.) (Bild: Anton Paar)

Anton Paar hat am 9. Februar 2018 Quantachrome Instruments übernommen. Das Unternehmen aus Florida (USA) erweitert das Analyseportfolio von Anton Paar um Messtechnik rund um Partikeloberflächen, Porengrößen und die Dichte von Feststoffen.

Graz/Österreich – Quantachrome und Anton Paar haben den Übernahmeprozess am 9. Februar 2018 in der Zentrale von Quantachrome in Boynton Beach, Florida, abgeschlossen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der US-amerikanische Messtechnikspezialist wird als Teil der Anton-Paar-Gruppe am Standort in Florida weiterentwickelt. Die Standortleitung des nunmehr siebenten produzierenden Unternehmens in der Anton-Paar-Gruppe übernimmt Georg Supp-Cortolezis, zuletzt Leiter von Produktion & Einkauf bei Anton Paar. Der bisherige Unternehmensleiter Scott Lowell sowie die Finanzchefin Lauren Spector werden die Übergangsperiode unterstützend begleiten.

Friedrich Santner, CEO der Anton Paar Gruppe: „Die Produkte von Quantachrome sind eine perfekte Ergänzung unseres Produktportfolios rund um die Partikelcharakterisierung. Bisher haben wir hauptsächlich Analyselösungen für Flüssigkeiten und Partikelgrößen angeboten. Mit diesem Zukauf erweitern wir unsere Expertise in der Analyse von Feststoffen signifikant. Das Zusammenspiel der Technologien von Quantachrome und Anton Paar wird zu noch besseren Analyselösungen führen. Darüber hinaus ist nun unser strategisches Ziel erreicht, in der Anton-Paar-Gruppe, einen Standort für Forschung, Entwicklung und Produktion in den USA zu haben.”

Quantachrome ist ein renommiertes Familienunternehmen mit langjähriger Erfahrung im Analysegeschäft. Es wurde 1968 gegründet und ist am Weltmarkt beim Messen von porösen Materialien und Pulvern ganz vorne dabei. Die Analysegeräte sind in Forschung und Industrie im Einsatz, um Oberflächen, Dichte, Porengröße und Porenverteilung oder Wechselwirkungen zwischen Gasen und Feststoffen zu untersuchen. Das ist bei Batterien, Katalysatoren, keramischen Materialien, Pulvern im Pharmabereich oder im Lebensmittelumfeld gefragt.

Die eingesetzte Technologie beruht auf der BET-Methode (entwickelt von Stephen Brunauer, Paul Hugh Emmett und Edward Teller). Sie nutzt die Adsorption von Gas an einem porösen Feststoff. Über die Menge des aufgenommenen Gases lässt sich die Oberfläche des geprüften Materials berechnen. Quantachrome produziert in Florida Geräte für die Probenvorbereitung und die Analyse, hat zwei Vertriebstöchter in China und Japan, verkauft 25 Gerätetypen in mehr als 50 Länder und beliefert bekannte Unternehmen rund um den Globus.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45136289 / Management)