Suchen

24-Kanal-Pipettenköpfe

Elektronische Handpipette

Zwei neue 24-Kanal-Pipettenköpfe von Integra sollen die Leistungsfähigkeit der beliebten Viaflo-96/384-Pipette steigern.

Firma zum Thema

Pipette Viaflo 96/384
Pipette Viaflo 96/384
(Bild: Integra)

Die elektronische Handpipette ist dazu konzipiert, zellbiologische Arbeitsabläufe effizienter und zuverlässiger zu gestalten. Das Befüllen von Schalen, das Hinzufügen von Reagenzstoffen sowie Probentransfers sind in einem Schritt möglich und sollen für schnelleres und akkurateres Pipettieren sorgen. Um einem unterschiedlichen Volumenbedarf gerecht zu werden, sind zwei Versionen der 24-Kanal-Pipettenköpfe erhältlich. Die Erste mit einem Volumenbereich von 10 bis 300 µl dient dem Hinzufügen von Zellen und Reagenzstoffen. Mit der zweiten, größeren Variante mit einem Volumenbereich von 50 bis 1250 µl für Medien- und Puffertransfers können Sie eine 24-Well-Platte in Sekunden befüllen. Beide Versionen verwenden Integras urheberrechtlich geschütztes Grip-Tips-System. Dies soll laut Unternehmensangaben eine perfekte Ausrichtung der Spitzen garantieren und das Risiko von undichten oder abfallenden Pipettenspitzen eliminieren. Wie bei den bereits existierenden 96- und 384-Kanal-Optionen sind alle Pipettenköpfe einfach austauschbar.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45750037)