English China

ICP-OES-System Hohe Messempfindlichkeit für Spurenelemente

Redakteur: Doris Popp

Das neue Spectrogreen TI mit bewährter Twin-Interface-Technologie von Spectro Analytical Instruments kombiniert automatisch die axiale und radiale Plasmabetrachtung.

Anbieter zum Thema

Spectrogreen 2020
Spectrogreen 2020
(Bild: Spectro Analytical Instruments)

Auf diese Weise optimiert es laut Firmenangaben Messempfindlichkeit, Linearität sowie Dynamikbereich und vermeidet Matrixeffekte wie den Effekt der leicht ionisierbaren Elemente (EIE). Das Ergebnis: Das Spectrogreen TI bietet hohe Nachweisempfindlichkeit für Spurenelementkonzentrationen, Freiheit von Matrixinterferenzen sowie eine gute Richtigkeit für herausfordernde Matrices in der Umweltanalytik. Das neue GigE-Auslesesystem ermöglicht die Übermittlung der Spektrendaten innerhalb von 100 ms. Dies ermöglicht laut Spectro schnellere Analysen, kürzere Probe-zu-Probe-Zeiten und mehr Proben pro Stunde. Wie es in einer aktuellen Pressemitteilung heißt, kommt der agile LDMOS-Generator ohne externe Kühlung aus. Das System verträgt auch schwierige Probenmatrices in niedrigen Verdünnungen für niedrige Nachweisgrenzen. Außerdem seien schnellere Aufwärmzeiten (~10 Minuten) für höhere Produktivität möglich.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46977145)