Worldwide China

Lebensmittelanalytik

Gerade im Sommer haben Diäten wie Low-Carb, Hollywooddiät oder das beliebte FdH Hochkonjunktur. Doch oft ist dieser radikale Schritt gar nicht nötig, manchmal reicht nur ein Blick auf die Verpackung, um die Dickmacher zu identifizieren und sich von ihnen fernzuhalten. Denn mittlerweile müssen die Lebensmittelhersteller dezidiert aufführen, was in ihren Produkten steckt. In unserem Thema Lebensmittelanalytik bleiben Sie nicht nur in Sachen Fettgehalt auf dem Laufenden sondern erfahren alles Wissenswertes rund um Lebensmittelqualität und -kontrolle.

Kuhmilchallergie verhindern: Gebt der Kuh mehr Vitamin A

Allergie gegen Kuhmilch

Kuhmilchallergie verhindern: Gebt der Kuh mehr Vitamin A

Kleinkinder können eine Kuhmilchallergie entwickeln, die bis zum Erwachsenenalter zwar meist abklingt, aber das Risiko weiterer Allergieerkrankungen erhöht. Die allergische Reaktion gegen Kuhmilch kann jedoch bereits durch das gute Zusammenspiel zweier Milchbestandteile verhindert werden. Das zeigen Ergebnisse einer aktuellen Studie. Verbinden sich das wichtige Milch-Protein Bos d 5, auch beta-Lactoglobulin, und das Vitamin A Stoffwechselprodukt Retinsäure in der Kuhmilch, wird das Immunsystem nicht gegen das Eiweiß aktiv. lesen

Jede Woche finden drei Lebensmittelrückrufe in Deutschland statt

Lebensmittelwarnungen

Jede Woche finden drei Lebensmittelrückrufe in Deutschland statt

Die Zahl der öffentlichen Lebensmittelwarnungen ist weiter gestiegen. Im Jahr 2017 warnten die Behörden in Deutschland auf dem staatlichen Internetportal lebensmittelwarnung.de 161 Mal vor Lebensmitteln - das ist noch einmal rund zehn Prozent häufiger als im Jahr 2016. Vor fünf Jahren war die Zahl der Meldungen gerade einmal halb so hoch, wie eine Auswertung aller Meldungen auf lebensmittelwarnung.de durch Foodwatch ergab. lesen

Ekel- oder Novel Food? Wie essbare Insekten auf unserem Teller landen können

Neue Novel Food-Verordnung der EU

Ekel- oder Novel Food? Wie essbare Insekten auf unserem Teller landen können

Mehlwurm-Burger, Grillen-Pesto oder Heuschrecken am Spieß: Was in anderen Ländern schon längst Alltag ist, ist in Europa ein relativ neuer Trend – Insekten als Lebensmittel. Doch wie kann bei einem solch neuartigen Lebensmittel sichergestellt werden, dass davon keine gesundheitliche Gefahr für die Verbraucher ausgeht? Seit 1. Januar dieses Jahres herrscht hier Klarheit: Eine neue Novel Food-Verordnung regelt, wie essbare Insekten auf unsere Teller kommen können. lesen

Mittelmeer-Diät am besten geeignet für Typ-2-Diabetiker

Neun verschiedene Kostformen verglichen

Mittelmeer-Diät am besten geeignet für Typ-2-Diabetiker

Welche Ernährungsform senkt den Blutzuckerwert langanhaltend und effektiv und ist damit am besten für Typ-2-Diabetiker geeignet? Dieser Frage sind Forscher des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung nachgegangen und haben in einer Meta-Analyse Studien zu neun verschiedenen Kostformen untersucht. Unter anderem verglichen die Wissenschaftler Low-Fat-, die Paläo-, die High-Protein-, die Low-Carb- und die Mittelmeer-Diät sowie auch vegetarische/vegane Ernährung. lesen

Ausgezeichnet: Abbaubares Hybridpolymer für Lebensmittelverpackungen

Würzburger Forscherin erhält Preis

Ausgezeichnet: Abbaubares Hybridpolymer für Lebensmittelverpackungen

Am 23. Januar 2018 begann in Davos das Weltwirtschaftsforum. Passend dazu präsentiert die 2016 gegründete New Plastics Economy Initiative der Ellen MacArthur Stiftung die Gewinner der „Circular Materials Challenge“ als Teil ihres Innovationspreises. Eine von fünf ausgezeichneten Ideen geht an das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC in Würzburg für die Entwicklung eines abbaubaren Hybridpolymers, welches als Barriereschicht in Lebensmittelverpackungen eingesetzt werden kann. lesen

Aloe Vera-Inhaltsstoff als krebserregend eingestuft

Hydroxyanthracenderivate in Aloe Vera

Aloe Vera-Inhaltsstoff als krebserregend eingestuft

Aloe Vera Extrakte kommen vielfach in Kosmetik-Artikeln aber auch in Nahrungsergänzungsmitteln zum Einsatz. Die oberste Schicht der Aloe-Blätter enthält jedoch Inhaltsstoffe, die seit längerem im Verdacht stehen genotoxisch und kanzerogen zu wirken. Nun hat die EFSA diese Gesundheitsbedenken bestätigt, und stuft bestimmte Hydroxyanthracenderivate als krebserregend ein. lesen

Teuer aber fake? Wie natürlich ist das Aroma im Trüffelöl?

Trüffelöl

Teuer aber fake? Wie natürlich ist das Aroma im Trüffelöl?

Die seltenen Trüffel gehören zu den teuersten Lebensmitteln überhaupt. Um Pasta, Risotto oder Salat zu verfeinern, greift daher manch einer auf sogenanntes Trüffelöl zurück – Olivenöl das mit echtem Trüffel oder natürlichem bzw. künstlichem Trüffel-Aroma aromatisiert ist. Doch halten die oft teuer verkauften Öle, was sie versprechen? lesen

Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe überarbeitet

Nahrungsergänzungsmittel

Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe überarbeitet

Mehr als jeder vierte Deutsche greift regelmäßig zu Nahrungsergänzungsmitteln. Werden hoch dosierte Nahrungsergänzungsmittel eingenommen und ggf. angereicherte Lebensmittel zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung verzehrt, steigt das Risiko für unerwünschte gesundheitliche Effekte durch hohe Nährstoffzufuhren. Vor diesem Hintergrund hat das BfR die Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe geprüft und anhand neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse überarbeitet. lesen

Lebensmittel: Per Fingerprinting unbekannte Verfälschungen entlarven

Echtheit von Lebensmitteln

Lebensmittel: Per Fingerprinting unbekannte Verfälschungen entlarven

Ob italienischer Hartkäse oder griechisches Olivenöl: Bei vielen Lebensmitteln besteht die Gefahr von Fälschungen. Sie aufzudecken und Warenströme sicherer und transparenter zu machen, verfolgt nun ein Forschungsprojekt. Im Fokus dabei: Nicht-zielgerichtete Fingerprinting-Analyseverfahren. lesen

Weihnachtsplätzchen & Co.: Warum klebt der Teig an Oberflächen

Backen analytisch betrachtet

Weihnachtsplätzchen & Co.: Warum klebt der Teig an Oberflächen

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit. Für viele hat das große Backen bereits begonnen. Wer gern nascht, freut sich über die Teigreste, die an Knethaken oder Schüssel kleben bleiben. Doch auch in Bäckereien oder Industriebetrieben bleiben nicht unerhebliche Mengen des Teiges an Transportbändern und Gärtüchern haften. Das führt im schlimmsten Fall zu Hygieneproblemen und Produktionsausfällen. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.