Suchen

Vorschau: Digitaler Praxistag HPLC 2020 Mehr HPLC-Output durch Lean-Technik

| Redakteur: Christian Lüttmann

Wie können Sie die Effizienz Ihrer HPLC-Analytik steigern, ohne eine teure neue Anlage zu kaufen? Diese Frage will der Experte für Laboroptimierung Dr. Wolf-Christian Gerstner am 28. Mai beim Praxistag HPLC beantworten. Er ist einer von sieben Experten, die in dem erstmals als Webinar angebotenen Event ihr Praxiswissen rund um das Thema Hochleistungsflüssigkeitschromatographie teilen.

Firmen zum Thema

Dr. Wolf-Christian Gerstner von Geniu wird am Praxistag HPLC Tipps zur Laboroptimierung geben.
Dr. Wolf-Christian Gerstner von Geniu wird am Praxistag HPLC Tipps zur Laboroptimierung geben.
(Bild: Geniu GmbH)

Würzburg – Die Corona-Pandemie bringt die Pläne für 2020 reichlich durcheinander: Dienstreisen müssen abgesagt, Fachmessen verschoben werden. Der Praxistag HPLC findet aber wie geplant am Donnerstag, 28. Mai 2020 statt – nur diesmal nicht in den Seminarräumen in Würzburg oder Köln, sondern bei Ihnen zu Hause als Webinar.

Sieben Referenten teilen ihr Fachwissen rund um die Hochleistungsflüssigchromatographie. Dabei werden Themenaspekte wie Nachhaltigkeit, Workflow-Effizienz und die richtige Säulenwahl behandelt.

8. Praxistag HPLC am 28. Mai 2020 – DIGITAL Sie können Tipps und Tricks für die Nutzung Ihrer (U)HPLC-Anlage gebrauchen? Dann melden Sie sich an zum 8. Praxistag HPLC am 28. Mai 2020 – erstmals digital als Webinar (nutzen Sie den Aktionscode „HPLC_Leser20“ und sparen Sie 30 Euro gegenüber dem Normalpreis, exklusiv für LP-Leser). Das Programm umfasst u.a. die Themen Optimierung einer 2D-LC, Green Analytics und richtige Säulenauswahl. Auf der Eventseite finden Sie weitere Details zum Ablauf des Praxistages.

Leistungsstärkere HPLC zum Nulltarif?

Einen besonderen Ansatz zur Effizienzsteigerung Ihrer HPLC-Analytik zeigt Dr. Wolf-Christian Gerstner, Geschäftsführer von Geniu. Mit 15 Jahren Erfahrung aus über 100 Laboroptimierungs-Projekten für kleine, mittlere und große Labore kennt er die Stellschrauben, um Prozesse „lean“ zu optimieren, also mit entschlackten Workflows statt neuen Geräten eine höhere Effizienz zu erzielen.

HPLC-Anlagen sind ein typisches Beispiel für ein häufig auftretendes Problem in Analyselaboren. Sie sind platzraubend und kosten oft über 50.000 Euro. Wenn die Analysenkapazität am Limit ist, steht oft nicht nur die Frage nach der Finanzierung einer neuen Anlage im Raum, sondern auch das Platzproblem. In seinem Vortrag „Mehr HPLC-Output zum ‚Nulltarif‘? – Eine Lean-Technik macht's möglich“ zeigt Gerstner, wie sich der Output auch ohne Neukauf signifikant steigern lässt: Mit der OEE-Analyse, also der Analyse der Gesamtanlageneffektivität. Was hinter diesem Konzept steckt und wie Sie mit Lean-Management auch in Ihrem Labor die HPLC-Analytik optimieren können, erfahren Sie am 28. Mai beim digitalen Praxistag HPLC.

Besuchen Sie auch die Eventseite, wo Sie mehr Informationen zum vollständigen Programm mit allen Vorträgen finden.

(ID:46529552)