Suchen

Anionen-Analyse Neue IC-Komplettlösung für die Anionen-Analyse

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Sehr gute Haltbarkeit und hohe Trennungseffizienz im Rahmen der Ionenchromatographie vereinen die Trennsäulen der neuen Anion-Linie von Hamilton Die verschiedenen Säulenmodelle decken zahlreiche Anwendungsbereiche ab.

Firmen zum Thema

Hochwertige Trennsäulen für zahlreiche Anwendungsbereiche: die Anion-Säulenlinie von Hamilton.
Hochwertige Trennsäulen für zahlreiche Anwendungsbereiche: die Anion-Säulenlinie von Hamilton.
(Bild: Hamilton )

Die Anion-Säulenlinie wurde mit Blick auf die speziellen Anforderungen der Analyse von Standardanionen in wässrigen Lösungen konzipiert. Im Inneren der Trennsäulen befindet sich ein speziell gestaltetes, hochgradig vernetztes poröses Packungsmaterial. Die Oberflächenchemie für den Ionenaustausch weist eine starke kovalente Bindung auf. Dadurch wird über die gesamte Lebensdauer der Säulen hinweg selbst unter schwierigen Bedingungen eine ausgezeichnete Haltbarkeit und hohe Trennungseffizienz erreicht, heißt es in einer Pressemeldung des Unternehmens.

Die Trennsäulen der Anion-Säulenlinie können in Verbindung mit wässrigen sowie sämtlichen organischen Lösungsmitteln und bei einem pH-Wert von 1-13 eingesetzt werden. Ihre festen Polymerträgerpartikel bleiben bis zu einem Druck von 350 bar stabil. Um eine metallfreie Analyse zu gewährleisten, wurden die Säulen aus Polyetheretherketon (PEEK) gefertigt.

Die Säulen sind mit jedem Ionen-Chromatographen und mit jedem HPLC-System kompatibel. Sie garantieren laut Herstellerangaben exzellente Resultate und wurden für eine Vielzahl von Anwendungen optimiert.

Vier Säulenmodelle als hochwertige Komplettlösung für die Anionen-Analyse

Bei der Trennsäule Anion Resolution handelt es sich um eine hochauflösende Säule mit hoher Probenladungskapazität. Sowohl hohe als auch niedrige Ionenkonzentrationen lassen sich mit ihrer Hilfe in einem einzigen Durchlauf analysieren.

Für schnelle Trennvorgänge, d.h. die Trennung von Standardanionen binnen weniger als 15 min, wurde die Trennsäule Anion Fast konzipiert. Sie weist ein wohlausgewogenes Verhältnis von guter Auflösung und kurzem Analysezeitraum auf und eignet sich für mittlere und niedrige Lösungskonzentrationen im Bereich von einem bis zu 500 ppm.

Geht es darum, kleine Probenmengen zu trennen bzw. zu isolieren, ist die Säule Anion Micro die ideale Lösung. Sie bietet eine hohe Auflösung von Standardanionen und kann in Verbindung mit Mikropumpen bei geringer Durchflussrate im Bereich von Mikroliter pro Minute verwendet werden.

Die Säule Anion Trace schließlich eignet sich zur Trennung von Standardanionen und Oxyhalogeniden. Für die Analyse von sehr niedrigen Konzentrationen im ppb-Bereich konnte gegenüber herkömmlichen Trennsäulen das Signal-zu-Rausch-Verhältnis verbessert werden. Darüber hinaus zeichnen sich die Säulen durch verbesserte Peakformen und kürzere Retentionszeiten bei spät eluierenden Anionen aus.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 38306710)