Suchen

Zentrifugalverdampfer Salzsäurelösungen sicher verdampfen

| Redakteur: Doris Popp

In einem technischen Artikel werten Experten von Genevac verschiedene organische Synthesen/Reinigungsreaktionen aus, die in Wirkstoffausbeutungsverfahren angewendet werden, um Salzsäure (HCI) nach der Reaktion zu entfernen.

Firmen zum Thema

Zentrifugalverdampfer
Zentrifugalverdampfer
(Bild: Genevac)

Außerdem werden in dem Artikel Lösungen für die Probleme angeschnitten, die bei der routinemäßigen Verdampfung von konzentrierter Salzsäure entstehen können.

Bei der Synthese und Reinigung organischer Moleküle kann Salzsäure ein nützliches Reagens sein. Allerdings kann sich das Entfernen überschüssiger Säure aus den Proben als problematisch gestalten, besonders wenn mit Proben parallel gearbeitet wird, da die meisten Zentrifugalverdampfer Bestandteile enthalten, die nicht aus Glas bestehen und von der konzentrierten Salzsäure angegriffen werden.

In Anwendungen, in den HCI entweder als Reagens verwendet wird oder in der Reaktion entsteht, müssen die Proben sorgfältig verdampft werden. In Laboren, die Einzelproben mit HCI handhaben, erfolgt das Trocknen häufig im Rotationsverdampfer, bei dem die meisten der benetzten Bestandteile aus Glas bestehen und daher der Säure gegenüber resistent sind. Der Autor beschreibt, dass Nutzer von Rotationsverdampfern prüfen sollten, ob das Dunstabzugssystem sicher mit Salzsäuredämpfen umgehen kann, da sonst kostspielige Schäden auftreten können. Außerdem sollten Nutzer sicherstellen, dass das Ausgangsrohr der Vakuumpumpe richtig montiert ist und die Dämpfe sicher ableitet. Ansonsten könnten die Salzsäuredämpfe in den Motor der Vakuumpumpe eindringen und zu einem frühzeitigen Versagen führen.

Bisher entstanden Probleme, wenn Verdampfer das HCI gleichzeitig aus mehreren Proben entfernen sollten, da sogar niedrige Säurekonzentrationen korrosiv wirken und zu einem Versagen des Systems führen können. Der Autor beschreibt, wie diese Probleme anhand der von Genevac entwickelten optimierten Salzsäure-resistenten Zentrifugalverdampfer gelöst wurden. Ihre benetzten Bestandteile bestehen aus geeigneten, säurebeständigen Stahlsorten, Beschichtungen und Elastomeren. Dies soll es Chemikern ermöglichen, HCI in Reaktionen zu verwenden, ohne ihren bevorzugten organischen Syntheseweg zu kompromittieren.

(ID:45205829)