English China

Das war die LAB-SUPPLY Berlin 2022 Sampler, Shaker, Eis und mehr – Labortechnik zum anfassen

Von Christian Lüttmann

Anbieter zum Thema

Mit 420 Besuchern war die LAB-SUPPLY Berlin am 17. Mai die bestbesuchte Veranstaltung der Reihe in diesem Jahr. Eindrücke vom Messetag und alle Infos zu den kommenden Regionalmessen gibt es hier.

Eingangsbereich der LAB-SUPPLY Berlin 2022
Eingangsbereich der LAB-SUPPLY Berlin 2022
(Bild: C. Lüttmann, LABORPRAXIS)

Vor der Sommerpause zeigte sich die LAB-SUPPLY noch einmal von ihrer besten Seite und bot den Besuchern in Berlin ein volles Programm mit über 30 Fachvorträgen und knapp 120 Ausstellern aus der Labor- und Analytikbranche. Dies kam offensichtlich gut an, denn über den Tag verteilt fanden 420 Interessierte den Weg in die Ausstellungshalle des Estrel Berlin. Dort konnte sich jeder sowohl mit Informationen z. B. zu HPLC-Säulen, Probensamplern, Mikroskopiesystemen oder Labor-Shakern eindecken, als auch mit diversen Broschüren, Schutzhandschuhen, Becherglasabdeckungen und anderen Give Aways für Labor und Schreibtisch. Zusätzlich durften die Besucher sich an einem kleinen Rollwagen ein gratis Eis als süße Erfrischung abholen.

LAB-SUPPLY Berlin 2022
Bildergalerie mit 25 Bildern

Bei den Vorträgen gab es wie gewohnt ein breites Themenspektrum zu entdecken, etwa Anwendertipps zur Laborwasseraufbereitung, Wissenswertes rund um den pH-Wert oder einen Einblick zu den Kriterien zur Auswahl eines Titrationssystems. Die Präsentationen boten einen guten Startpunkt für Diskussionen mit anderen Besuchern und den Referenten, wobei sich das Gros der Gespräche an den Ständen in der Ausstellungshalle selbst abspielte. Das gesprächige Treiben war ein Anblick, der nun allmählich wieder zur Normalität wird, nachdem die Präsenzveranstaltungen in den vergangenen beiden Corona-Jahren deutlich verhaltener besucht wurden, sofern sie denn überhaupt durchgeführt werden konnten. Nun war es hin und wieder dicht gedrängt in den Gängen, weshalb auch weiterhin ein Teil der Besucher mit Corona-Maske auf der Messe unterwegs war, obwohl keine Maskenpflicht mehr bestand.

Mehr zum Konzept der LAB-SUPPLY lesen Sie in diesem Beitrag:

Ausblick: So geht es nach der Sommerpause weiter

Neben Besuchern und Ausstellern war auf dieser LAB-SUPPLY übrigens auch ein kleines Film-Team vor Ort und zeichnete Material für einen neuen Marketing-Clip zur LAB-SUPPLY auf. Wenn das Video fertig zusammengeschnitten und bearbeitet ist, zeigen wir es auf www.lab-supply.info. Vielleicht findet sich der ein oder andere Besucher vom 17. Mai dort wieder.

Mit der Berliner LAB-SUPPLY macht die Regionalmesse nun zwei Monate Pause. Am 17. August geht es dann in Hamburg weiter, gefolgt von Dresden (21. September), Sindelfingen (19. Oktober) und Münster (9. November). Auch dort erwartet Besucher das vielseitige Programm aus Fachvorträgen, Produktausstellung, direktem Austausch mit Vertrieblern und Applikationsexperten sowie einem süßen Willkommens-Snack. Für mehr Informationen zu den Terminen und dem Programm, besuchen Sie die Event-Homepage der LAB-SUPPLY.

(ID:48338174)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung