English China

Evaporator Abdampfen von Proben in der Pestizid- und Rückstandsanalytik

Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Für die Pestizid- und Rückstandsanalytik bietet Zinsser Analytic einen Evaporator, der es ermöglicht, eine Vielzahl von Proben schnell, reproduzierbar, schonend und umweltfreundlich einzudampfen.

Firmen zum Thema

Der Evaporator Combidancer für die Pestizid- und Rückstandsanalytik erlaubt es 144 Proben in nur 120 Minuten einzudampfen (Ausschnitt).
Der Evaporator Combidancer für die Pestizid- und Rückstandsanalytik erlaubt es 144 Proben in nur 120 Minuten einzudampfen (Ausschnitt).
( Bild: Zinsser Analytic )

Die Pestizid- und Rückstandsanalytik hat einen festen Platz in vielen Untersuchungslabors für die Lebensmittelsicherheit und den Verbraucherschutz sowie in Umweltlabors und Laboren für die Qualitätskontrolle. Das Abdampfen von Lösungsmittel ist dabei ein wichtiger Schritt bei der Probenvorbereitung. Um eine große Anzahl Proben möglichst schnell und rationell verarbeiten zu können, bedarf es eines flexiblen, reproduzierbaren, schonenden und umweltfreundlichen Verfahrens. Hierfür bietet Zinsser Analytic den Combidancer Evaporator an. Mit dem System lassen sich sowohl niedrigsiedende (Methanol, Ethanol) als auch hochsiedende Lösemittel wie DMF oder DMSO sowie Lösungsmittelgemische, die einen hohen Anteil an Wasser enthalten, schnell und reproduzierbar verdampfen. So können z.B. 144 Proben in 16 x 100 Vials mit 4 ml Wasser (50 %) m/Ethanol (50 %) bei 40 °C in nur 120 min eingedampft werden. Das Wirkungsprinzip des Evaporators beruht auf der Kombination von Heizen, Schütteln und Vakuum. Die Probengefäße stehen in diversen Racks auf einer Schüttelplatte, die von einem berührungslosen Magnetantrieb gesteuert wird. Es gibt keine rotierenden Teile und die Proben brauchen nicht austariert werden. Geheizt wird über den Deckel mit einer schonenden Infrarot-Heizung. Eine unabhängige Innenwandheizung verhindert die Kondensierung hochsiedender Lösungsmittel in der Vakuumkammer. Durch den Einsatz einer präzise gesteuerten Membranpumpe mit einem kapazitiven Dampfdrucksensor und regelbarer Pumpfrequenz werden Siedeverzüge vermieden. Die Lösemittel werden umweltfreundlich in einer Kühlfalle aufgefangen. Alle Parameter sind separat programmier- und kontrollierbar.

(ID:361705)