Worldwide China

Bio- & Pharmaanalytik

Methoden zum qualitativen und quantitativen Nukleinsäure- und Proteinnachweis bilden die zentralen Säulen der Bioanalytik. Das Spektrum an Technologien und Applikationen im Bereich der Genom-, Proteom- und Metabolomforschung wächst unaufhaltsam. In dem Special Bioanalytik zeigen wir Ihnen, welche Gerätelösungen derzeit auf dem Markt sind. Darüber hinaus stellen wir Ihnen Entwicklungen und neue Applikationen etablierter Verfahren vor.

Treppab: Warum sind gedehnte Muskeln so stark?

Rätselhafte Muskelkraft

Treppab: Warum sind gedehnte Muskeln so stark?

Sich mit einem schweren Rucksack auf dem Rücken mit eigener Muskelkraft hinzusetzen ist möglich. Aber wie kommt man dann wieder hoch? Zumeist nicht ohne Hilfe. Der Grund: Gedehnte Muskeln können mehr Kraft aufbringen als nicht gedehnte. Was dahintersteckt, erforschen Bewegungswissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Prof. Dr. Daniel Hahn. Ihre Ergebnisse könnten helfen, Prothesen und Hilfsmittel zu verbessern. lesen

Mikrofluidik: Per Lab-on-a-chip die Genexpression einzelner Bakterien verfolgen

Auswirkungen von Umweltbedingungen

Mikrofluidik: Per Lab-on-a-chip die Genexpression einzelner Bakterien verfolgen

Lab-on-a-chip: Forscher am Biozentrum der Universität Basel haben gemeinsam mit Kollegen am Max-Planck-Institut in Dresden mithilfe der Mikrofluidik ein neues Mini-Labor mit automatischer Analysesoftware entwickelt. Wie sie in einer aktuellen Studie berichten, kann damit die Genregulation in einzelnen Bakterien bei kontrolliert veränderten Umweltbedingungen untersucht werden. Alle relevanten Informationen zum Design des Lab-on-a-chip und mehr sind online frei zugänglich. lesen

Ameisen verblüffen mit hoher Anpassungsfähigkeit

Reaktion auf veränderte Klimabedingungen

Ameisen verblüffen mit hoher Anpassungsfähigkeit

Wie reagieren Insekten auf Klimaveränderungen? Forscher der Johannes Gutenberg-Universität untersuchten diese Fragestellung bei zwei Ameisenarten. Ihr Ergebnis: In nur drei Wochen konnten die Ameisen die Zusammensetzung ihrer körperbedeckende Wachsschicht so verändern, dass sie besser vor Austrocknung schützt. lesen

Bungee-Jumping: Was sich vor dem Sprung in unserem Gehirn abspielt

Bereitschaftspotential unter Extrembedingungen

Bungee-Jumping: Was sich vor dem Sprung in unserem Gehirn abspielt

Springen oder nicht springen? Bungee-Jumping ist eine Extremsituation. Was sich vor einem Bungee-Sprung in unserem Gehirn abspielt, haben Forscher der Univerität Tübingen nun unter Realbedingungen analysiert: Ihnen gelang erstmals, das sogenannte „Bereitschaftspotential“ des Gehirns vor einem Bungee-Sprung aus 192 Metern Höhe zu messen. lesen

Kleinstroboter bewegt sich durch lebendes Gewebe

Natürliche Vorbilder wie Käferlarven oder Quallen

Kleinstroboter bewegt sich durch lebendes Gewebe

Ob bei der Abgabe von Medikamenten oder der Unterstützung chirurgischer Eingriffe – Ärzte können Kleinstroboter in Zukunft in vielen Anwendungsfällen einsetzen. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme haben einen winzigen biegsamen Roboter entwickelt, dessen Eignung für solche Aufgaben sie bereits in ersten Tests bewiesen haben. lesen

Keimkiller: Körpereigenes Peptid aus Speichel wirkt gegen antibiotikaresistente Keime

Antibiotika-Resistenzen

Keimkiller: Körpereigenes Peptid aus Speichel wirkt gegen antibiotikaresistente Keime

Es ist gleichsam reflexartig, dass man eine kleine Wunde an der Hand zum Mund führt und mit Speichel benetzt. Ein bestimmtes im Speichel aber auch in Tränenflüssigkeit, in weißen Blutkörperchen oder auf der Haut vorhandenes Peptid wirkt antibakteriell. Nun hat ein internationales Forscherteam den Wirkmechanismus des Peptids erforscht und dabei festgestellt, dass es auch gegen antibiotikaresistente Keime wirkt. Antibiotika-Resistenzen sind weltweit rasant auf dem Vormarsch. lesen

Mit Barcodelesern Proben sicher identifizieren und rückverfolgen

Kleine Multitalente

Mit Barcodelesern Proben sicher identifizieren und rückverfolgen

Barcodes erlauben die eindeutige Identifizierung und Rückverfolgung von Proben und gehören heute gerade in sensiblen Bereichen, beispielsweise beim Umgang mit Patientenproben zum state of the art. Doch für eine sichere Automatisierung der Prozesse müssen die Lesegeräte oft sehr individuellen Anforderungen gerecht werden. lesen

Gigantisches Genom des Axolotl – Zehnmal so groß wie das des Menschen

Größtes jemals sequenziertes Genom

Gigantisches Genom des Axolotl – Zehnmal so groß wie das des Menschen

Ein Team von Wissenschaftlern aus Wien, Dresden und Heidelberg hat die gesamte Erbinformation des mexikanischen Salamanders Axolotl entschlüsselt. Das Axolotl-Genom ist das bisher größte Genom, das jemals sequenziert wurde. Es stellt eine wichtige Grundlage dar, um das Zusammenspiel der Moleküle zu verstehen, die erstaunliche Fähigkeiten wie das Nachwachsen von Gliedmaßen und die Regeneration von Geweben des Axolotl steuern. lesen

Mittelmeer-Diät am besten geeignet für Typ-2-Diabetiker

Neun verschiedene Kostformen verglichen

Mittelmeer-Diät am besten geeignet für Typ-2-Diabetiker

Welche Ernährungsform senkt den Blutzuckerwert langanhaltend und effektiv und ist damit am besten für Typ-2-Diabetiker geeignet? Dieser Frage sind Forscher des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung nachgegangen und haben in einer Meta-Analyse Studien zu neun verschiedenen Kostformen untersucht. Unter anderem verglichen die Wissenschaftler Low-Fat-, die Paläo-, die High-Protein-, die Low-Carb- und die Mittelmeer-Diät sowie auch vegetarische/vegane Ernährung. lesen

Wasserhülle der RNA in Echtzeit untersucht

Pikosekunden-Experimente

Wasserhülle der RNA in Echtzeit untersucht

Alle biomolekularen Prozesse im Körper laufen in wässriger Lösung ab. Wasser ist daher ein entscheidender Faktor für diese Vorgänge. Forscher am Max-Born-Institut haben nun mithilfe der zweidimensionalen Schwingungsspektroskopie die Veränderung der RNA-Wasserhülle in Pikosekunden-Experimenten untersucht. lesen

eLABORPRAXIS Newsletter abonnieren.

Unser redaktioneller Newsletter informiert Sie über Laborbedarf, Labortechnik, Laborautomation, Analytik und LifeScience.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.