Suchen

Strategische Partnerschaft Biomotiv und Bristol-Myers Squibb gründen neues Biotech-Unternehmen

| Redakteur: Alexander Stark

Biomotiv und Bristol-Myers Squibb haben die Gründung von Anteros Pharmaceuticals bekannt gegeben. Das neue Biotechnologieunternehmen soll sich auf die Entwicklung einer neuen Klasse von Medikamenten gegen fibröse und andere Entzündungskrankheiten fokussieren.

Firmen zum Thema

Biomotiv und Bristol-Myers Squibb haben die Gründung von Anteros Pharmaceuticals bekannt gegeben.
Biomotiv und Bristol-Myers Squibb haben die Gründung von Anteros Pharmaceuticals bekannt gegeben.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

New York/USA - Biomotiv und Bristol-Myers Squibb haben im September 2019 ein Abkommen über eine strategische Partnerschaft geschlossen. Nun haben die Partner ein erstes Unternehmen mit dem Namen Anteros Pharmaceuticals gegründet. Es ist das erste von mehreren Unternehmen, die die beiden Firmen im Rahmen des strategischen Partnerschaftsabkommens zu gründen beabsichtigen. Das geistige Eigentum, das hinter Anteros steht, wurde zunächst von der Universität Yale entwickelt, von Bristol-Myers Squibb lizenziert und anschließend an Anteros übertragen. Laut Dr. Satish Jindal, CEO von Biomotiv, wird sich Anteros auf die Entwicklung einer neuen Klasse von Wirkstoffkandidaten für Entzündungskrankheiten konzentrieren, für die es derzeit keine wirklichen Antworten gibt.

Im Rahmen der Partnerschaft wird Bristol-Myers Squibb das geistige Eigentum, Forschungsdaten und Rezepturen für eine Reihe von kleinen Molekülen beisteuern. Biomotiv wird durch die Gründung von Anteros Pharmaceuticals in enger Zusammenarbeit mit Yale allein für Forschung und Entwicklung verantwortlich sein. Sobald Anteros einen vorklinischen Kandidaten entwickelt hat, hat Bristol-Myers Squibb die Option, das Unternehmen von Biomotiv zu vorher vereinbarten Konditionen zu übernehmen.

(ID:46354284)