Worldwide China

Extraktionssystem

Für die automatisierte Lösemittel-Extraktion von Proben

| Redakteur: Doris Popp

EDGE-Extraktionssystem
EDGE-Extraktionssystem (Bild: CEM)

Das Edge-Extraktionssystem wurde von CEM für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion von Proben entwickelt.

Damit können laut Firmenangaben unterschiedliche Proben in nur fünf Minuten extrahiert werden. Das Aufheizen und Abkühlen der Probe erfolgt durch ein spezielles Verfahren in wenigen Sekunden. Die Extraktionszelle Q-Cup enthält eine leicht auswechselbare poröse Q-Disk. In dieses Q-Cup wird die Probe eingefüllt und in den Autosampler platziert. Der Greifarm befördert das Q-Cup in die Probenkammer, wo es druckdicht abgeschlossen wird. Nach Hinzufügen des Lösungsmittels wird die Zelle bei erhöhtem Druck auf eine definierte Temperatur aufgeheizt und wenige Minuten lang bei konstanten Bedingungen gehalten, damit die Analyten aus der Probe dispersiv herausgelöst werden. Der Lösemittelextrakt wird durch die Q-Cup Disk automatisch gefiltert, abgekühlt und ins Probenglas überführt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45673261 / Labortechnik)