English China

Microplate Reader Für zellbasierte Assays

Redakteur: Doris Popp

Die Atmospheric Control Unit (ACU) ermöglicht laut Hersteller BMG Labtech die unabhängige Regulierung zweier Gase innerhalb des Readers und eine exakte Temperaturkontrolle während des Experiments.

Firmen zum Thema

Atmospheric Control Unit (ACU) für BMG Labtech’s Clariostar und Omega Serie.
Atmospheric Control Unit (ACU) für BMG Labtech’s Clariostar und Omega Serie.
(Bild: BMG Labtech)

Zellbasierte Assays gewinnen in der heutigen Biowissenschaft zunehmend an Bedeutung. Echtzeitmessungen mit Zellen werden auf allen Forschungsebenen eingesetzt. Für die Durchführung zellbasierter Assays in einem Microplate Reader muss sowohl die Temperatur, als auch das Mischverhältnis von Sauerstoff und Kohlenstoffdioxid innerhalb des Geräts exakt stimmen. BMG Labtech’s Atmospheric Control Unit (ACU) ermöglicht die unabhängige Regulierung beider Gase innerhalb des Readers und eine exakte Temperaturkontrolle während des Experiments. Ein Wechsel zwischen Inkubator und Microplate Reader fällt damit weg. Die ACU ist ab sofort auch für BMG Labtech’s Einstiegsgeräte der Omega-Serie erhältlich. Damit bieten nun alle BMG Labtech Life Science Reader erweiterte Funktionen für zellbasierte Assays. Die multi-mode Reader der Serie, der Fluostar Omega und der Polarstar Omega, eignen sich für simultane Fluoreszenz-, Absorptions- und Lumineszenzmessungen, beispielsweise zur Beobachtung der Reportergenexpression während des Zellwachstums oder der Zellteilung.
Analytica: Halle A3, Stand 318

(ID:45206760)