English China
Suchen

Schutzmasken Gebläseunterstütztes Atemschutzsystem

Redakteur: Doris Popp

Böck Staubschutzsysteme vertreibt das neue modulare, leichtgewichtige (500 g) gebläseunterstützte Cleanspace-Atemschutzsystem, das mit einem P3/TM3-Filter ausgestattet ist.

Firmen zum Thema

Atemschutzmaske Cleanspace
Atemschutzmaske Cleanspace
(Bild: Böck)

Wer in Chemiefirmen oder regelmäßig in staubiger Umgebung beschäftigt ist, sollte darauf achten, seine Atemwege zu schützen. Die feinen Partikel, die sich in diesen Arbeitsumgebungen in der Luft befinden, können tief in die Lunge eindringen. Stammen sie von toxischen Substanzen, können sie beispielsweise die Lungenbläschen angreifen und die Gesundheit wird dauerhaft geschädigt. Deshalb muss bei der Arbeit eine geeignete Atemschutzmaske getragen werden. Oftmals kommen noch einfache Papiermodelle zum Einsatz, doch diese reichen aufgrund der mangelnden Filterfunktion nicht aus. Böck Staubschutzsysteme vertreibt das neue modulare, leichtgewichtige (500 g) gebläseunterstützte Cleanspace-Atemschutzsystem, das mit einem P3/TM3-Filter ausgestattet ist, der eine Filterleistung von 99,97% für Partikel ab 0,3 Mikrometer gewährleisten soll. Cleanspace-Gebläseeinheiten sind mit Kombinationsfiltern ausgestattet, die gegen Gase, Dämpfe, Schwefeldioxid, Bakterien, Sporen sowie Lösungsmittel schützen.

Da für verschiedene Einsatzgebiete auch jeweils besondere Anforderungen an Filterstufe und Schutz der einzelnen Gesichtspartien bestehen, bietet Cleanspace ein einfaches und modulares System aus austauschbaren Komponenten für Gebläse, Maskentyp und Filter, welches auch für Brillenträger geeignet ist. Zudem sind die Gebläseeinheiten vielseitig genug, um in einer Vielzahl von industriellen Anwendungen und Sektoren getragen zu werden. Neben den einfachen Cleanspace-Masken gibt es zudem noch die Ex-Variante, welche eigensicher für explosionsgefährdete Bereiche ist. Die Ultra-Ausführung wiederum ist für Dekontaminationsduschen und Ersthelfereinsätze konzipiert.

Die Sicherheit des Trägers ist entscheidend für die Auswahl der richtigen Schutzausrüstung. Deshalb hat Böck, eine Partnerschaft mit Cleanspace geschlossen, um Anwender bei der Auswahl der richtigen Gerätekombination zu unterstützen. „Handelt es sich um Metall- und Roststaub, ist ein P3-Schutz notwendig. Aluminiumoxide oder organische Dämpfe erfordern einen Kombinationsfilter für organische und anorganische Partikel sowie Säure, Gas und Dampf“, erläutert Stefanie Böck, Vertriebsleiterin bei Böck Staubschutzsysteme. Die Funktionalität und das Design von Cleanspace sorgen dafür, dass sie sehr leicht sind und ohne separate Schläuche oder Riemen betrieben werden können.

(ID:45508379)