Suchen
Company Topimage

06.07.2018

Geräte für die FTIR-Spektroskopie mit In-situ-Überwachung

Die In-situ-Fourier-Transformations-IR-Spektroskopie (FTIR) beantwortet grundlegende Fragen über eine chemische Reaktion. Mit den ReactIR-Geräten von METTLER TOLEDO können beispielweise der Reaktionsstart, Umwandlungen, Zwischenprodukte und der Endpunkt untersucht werden.

Das Portfolio an Geräten für die FTIR-Spektroskopie mit In-situ-Überwachung von METTLER TOLEDO umfasst sowohl Geräte für die Reaktionsanalyse als auch Geräte für die prozessintegrierte Reaktionsanalyse.

Das ReactIR 702L, 15 und 45m sind auf dem mittleren Infrarotbereich basierende In-situ-Echtzeitsysteme zur Untersuchung des Reaktionsfortschritts, die spezifische Informationen über die Reaktionsinitiierung, Umwandlungsprozesse, Zwischenprodukte und den Reaktionsendpunkt liefern. Dank der aussagekräftigen Daten sind die Systeme ideal für kinetische Analysen geeignet und erleichtern das Verständnis von Reaktionsmechanismen und Reaktionspfaden.

Mit dem ReactIR 45P werden chemische Prozesse verständlich. So gelingt das Scale-up von Laborprozessen in der Pilotanlage und späteren Fertigung zuverlässig. Durch die Echtzeitverfolgung kritischer Parameter werden Prozessabläufe und die Prozessqualität verbessert und Abweichungen sowie Chargenfehler eliminiert.

Weitere Informationen